Prinz Philip: Von Krankheit keine Spur mehr

Eine unerwartete Terminabsage versetzte England in Sorge - nun meldet sich Prinz Philip zurück im royalen Job. Und er scheint munter wie eh und je

Prinz Philip hat sich - ganz forsch und gut gelaunt wie eh und je - zurück "on duty" gemeldet. Am Mittwoch (1. Juni) schon empfing die Queen Bundespräsident Joachim Gauck im Buckingham Palace und hatte ihren Prinzgemahl an ihrer Seite.

Einen Tag später besuchte Prinz Philip in London das "Veterans Aid Hostel" und begrüßte dort die Anwesenden herzlich mit einem festen Händedruck. Kränklich wirkte er bei beiden Terminen nicht - im Gegenteil.

Unfreiwillig komisch

Diese Umarmung von Herzogin Meghan hat Seltenheitswert

Herzogin Meghan umarmt Kate Robertson
Herzogin Meghan überrascht bei ihrem Auftritt im Rahmen des "One Young World Summit" in London Mitbegründerin Kate Robertson mit einer innigen Umarmung.
©Gala

Sorge um den Prinzgemahl

Eine überraschende Terminabsage des Queen-Gatten hatte die Briten Anfang der Woche in Sorge versetzt. Aus Krankheitsgründen war der Herzog nicht zur Gedenkfeier der Seeschlacht vor Skagerrak am Dienstag (31. Mai) gereist. Der Palast hatte keine näheren Angaben zur Art der Erkrankung machen wollen.

Sir Tim Laurence, Schwiegersohn des Prinzgemahls sagte am Rande der Gedenkfeier gegenüber den britischen Medien: "Er [Prinz Philip, d. Red.] ist frustriert und enttäuscht, dass er nicht hier sein kann und wir alle sind traurig, dass er nicht dabei ist. Es geht ihm gut. Er ist nur leicht erkrankt und ich finde, in seinem Alter wäre es unklug, damit lange auf einem windigen Friedhof zu stehen."

Prinz Philip begrüßt am Mittwoch (1. Juni) Bundespräsident Joachim Gauck.

Kurz nach der Absage wurden der Herzog von Edinburgh und die Queen am Flughafen von Aberdeen gesichtet, als sie einen Jet bestiegen, der sie - nach einigen Tagen auf ihrer schottischen Residenz Balmoral - zurück nach London brachte. Offenbar geht es ihm wohl wieder gut und er kann sich dem royalen Tagesgeschäft widmen.

Immer wieder Gesundheitsprobleme

Am 10. Juni wird Philip 95 Jahre alt und absolviert weiterhin ohne große Einschränkungen Termine für die Familienfirma der Windsors. Zwar machten ihm immer mal wieder gesundheitliche Probleme zu schaffen, aber nur höchst selten fesselte ihn etwas länger ans Bett - oder hielt ihn von seinen Pflichten ab. Deswegen versetzen Terminabsagen die Briten schnell in Sorge. Man kennt die Queen nicht ohne den Mann an ihrer Seite.

Prinz Philip

Immer einen Schritt hinter der Queen

10. Juni 2019  Happy Birthday, Prinz Philip! Der Prinzgemahl, hier in Uniform 1954 mit der frisch gekrönten Queen Elizabeth auf Staatsbesuch in Gibraltar, feiert heute seinen 98. Geburtstag. 
19. Dezember 2018  Am traditionellen Weihnachtsessen im Buckingham Palace nimmt Prinz Philip selbstverständlich auch teil, dabei entsteht dieser Schnappschuss im Auto.
17. Dezember 2018  Die Winterpause in Sandringham verbringt ein sichtlich entspannter Prinz Philip mit Kutschfahrten durchs Gelände.
20. November 2018  Happy anniversary! Unglaubliche 71 Jahre sind Queen Elizabeth und Prinz Philip jetzt schon verheiratet. Nach ihrer Trauung im Jahr 1947 ging es für die beiden mit der Kutsche in den Buckingham-Palast.

56

Im Januar 2009 hatte er Rückenprobleme und musste einige Termine absagen. Im Juni 2010 wurde er wegen einem Karpaltunnelsyndrom operiert. Im Oktober 2011 war er erkältet und musste einen Besuch in Italien abrechen. Weihnachten 2011 wurde der Herzog mit Schmerzen in der Brust im Papworth Hospital aufgenommen. Er bekam einen koronaren Stent wegen eines Arterienverschlusses eingesetzt.

Wenige Tage nach dem Diamanten-Jubiläum der Queen im Juni 2012 wurde Philip mit einer Blasenentzündung im "King Edward VII"-Hospital in London aufgenommen. Im August 2012 war er mit gleichartigen Problemen in Aberdeen in Behandlung.

Im Juni 2013 musste sich der Ehemann der Königin in der London operieren lassen und verbrachte seinen 92. Geburtstag dort. Was genau der Grund war, wurde nicht bekannt.

Prinz Philip

Große Sorge um den Prinzgemahl

Prinz Philip
Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals