VG-Wort Pixel

Prinz Philip Überraschende Terminabsage

Prinz Philip
© Getty Images
Müssen wir uns Sorgen um Prinz Philip machen? Der 94-Jährige musste auf ärztlichen Rat hin einen Termin absagen

Am 10. Juni wird Prinz Philip, der Herzog von Edinburg, 95 Jahre alt. Damit ist er das älteste Mitglied der britischen Königsfamilie. Bislang war sein hohes Alter für den Ehemann von Königin Elizabeth II. kein Grund etwas kürzerzutreten. Über 200 offizielle Termine nahm er 2015 wahr. Doch nun musste der Prinzgemahl überraschend doch einen Termin absagen. Ist er einfach ein wenig erkältet oder ist es etwas Ernstes?

Kurzfristige Absage von Prinz Philip

Eigentlich hätte Prinz Philip mit seiner Tochter Prinzessin Anne für die Gedenkfeier der Seeschlacht vor Skagerrak vor 100 Jahren auf die Orkney-Inseln im Nord-Osten Schottlands fliegen sollen. Am Montag teilte der Buckingham Palast aber plötzlich mit: "Auf ärztlichen Rat hin hat der Herzog von Edinburgh entschieden, nicht an der Gedenkfeier der Skagerrak-Schlacht in Kirkwall und Hoy teilnzunehmen. Prinzessin Anne wird die königliche Familie bei der Feier repräsentieren."

Das Gefecht vor Skagerrak zwischen der deutschen Marine und der britischen Navy am 31. Mai 1916 war die größte Seeschlacht der Geschichte.

Was ist los?

Was genau mit Prinz Philip los ist, wollte der Buckingham Palast nicht sagen. Er soll nicht planen weitere Termine abzusagen und wurde auch nicht in ein Krankenhaus gebracht.

Wir hoffen natürlich, dass es nichts Weiteres ist und der Herzog wie geplant in den kommenden Wochen an allen Feierlichkeiten für seine Ehefrau teilnehmen kann. Denn auf sein Geburtstagswochenende im Juni (10. und 11. Juni) fällt auch die große Parade zu Ehren des 90. Geburtstages der Queen.

Update 1. Juni:

Offenbar geht es Prinz Philip nicht so schlecht wie zunächst befürchtet. Britische Medien, darunter der Sender "ITV", zeigten schon am Tag der Absage Bilder des Prinzgemahls, die ihn zeigen, wie er (ohne Hilfe) an Bord eines Jets geht. Gemeinsam mit der Queen hatte er einige Tage in der schottischen Residenz Balmoral verbracht.

Obwohl der Palast keine genaue Angaben machen wollte zur Erkrankung des 94-Jährigen, sie fesselt ihn offenbar nicht ans Bett.

jkr / mit Material von danapress Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken