Prinz Philip aus Krankenhaus entlassen: Gemeinsames Weihnachten mit Queen Elizabeth

Prinz Philip ist aus einem Londoner Krankenhaus entlassen worden - und das, wie schön, pünktlich an Heiligabend. 

Prinz Philip verlässt am 24. Dezember 2019 das King Edward VII Hospital in London. 

Wunderbare Nachrichten für die britischen Royals: Prinz Philip, 98, der Ehemann von Queen Elizabeth, 93, durfte am heutigen 24. Dezember gegen 10 Uhr deutscher Zeit nach vier Tagen Krankenhausaufenthalt wieder nach Hause.

Prinz Philip: Raus aus dem Krankenhaus

Fotos und ein Video zeigen ihn selbstständig Gehend beim Verlassen des King Edward VII Hospitals und im Auto auf dem Weg nach Sandringham House, wo die Königsfamilie Weihnachten feiert. Gut gelaunt winkt der Prinz den Kameras zu.

Der Palast ließ dazu verlauten: "Seine königliche Hoheit möchte sich bei allen bedanken, die ihre guten Wünsche gesendet haben."

Prinz Philip am 24. Dezember 2019. In einem Auto macht er sich auf den Weg zu Queen Elizabeth.

Prinz Philip war im Krankenhaus

Am Freitag (20. Dezember) hatte das Königshaus in einem Statement bekannt gegeben, dass Prinz Philip, seit 72 Jahren der Mann an der Seite von Queen Elizabeth, im Krankenhaus behandelt werde: "Der Herzog von Edinburgh ist heute Morgen von Norfolk zum King Edward VII Hospital in London gereist, um eine bereits bestehende Krankheit zu beobachten und zu behandeln. Die [Krankenhaus-]Aufnahme ist eine Vorsichtsmaßnahme auf Anraten des Arztes Seiner Königlichen Hoheit."

Queen Elizabeth + Prinz Philip

Eine Ehe ohne Ende

20. November 2019   Ihnen ist gelungen, was nicht viele Paare schaffen. Queen Elizabeth und Prinz Philip feiern heute schon ihren 72. Hochzeitstag. Wir gratulieren von Herzen. 
7. Mai 2019  Überraschender Auftritt: Prinz Philip, der sich eigentlich seit Mitte 2017 im Ruhestand befindet, lässt es sich nicht nehmen, seine Frau Queen Elizabeth zu einem Mittagessen mit den Mitgliedern des Order of Merit auf Schloss Windsor zu begleiten. Philip gehört dem Order of Merit bereits seit 1968 an.
7. Mai 2019  Er posiert sogar mit den anderen Teilnehmern für ein Gruppenfoto.
19. Mai 2018  Wieder ist ein Enkel unter der Haube! Queen Elizabeth und Prinz Philip haben gemeinsam den Traugottesdienst besucht, in dem sich Prinz Harry und Meghan Markle das Jawort gegeben haben.

57

Wie schlecht ging es Prinz Philip? 

Während es zunächst hieß, der Krankenhausaufenthalt des 98-Jährigen sei eine reine Vorsichtsmaßnahme gewesen und er sei sogar zu Fuß durch den Eingang des Krankenhauses gelaufen, berichtet die "Daily Mail" wenige Stunden nach dem Statement des Palastes, dass der Herzog von Edinburgh mit dem Helikopter von Sandringham in die Londoner Privatklinik geflogen worden sei. Laut Insidern litt Philip an grippeähnlichen Symptomen und sei zudem schwer gestürzt. 

Seit seinem Rückzug aus der Öffentlichkeit im August 2017 verbringt Prinz Philip die meiste Zeit im Wood Farm Cottage auf dem Gelände von Sandringham House, etwa 180 Kilometer vom Palast in London entfernt. 

Queen Elizabeth und Prinz Charles machten Hoffnung

Queen Elizabeth zeigte unterdessen keine Anzeichen der Nervosität: Ebenfalls am Freitag (20. Dezember) war sie nach Sandringham House aufgebrochen, wo sie traditionell ihre Weihnachtsferien verbringt. Auf Fotos, die sie am Mittag bei ihrer Ankunft an der King's Lynn Station zeigen, ist sie mit einem Lächeln zu sehen. 

Queen Elizabeth kommt am Mittag des 20. Dezember 2019 an der King's Lynn Station an. Von hier sind es etwa 12 Kilometer mit dem Auto zu ihrem Landsitz.

Am Montag (23. Dezember) dann die erste gute Nachricht über den Gesundheitszustand von Philip. ITV-Produzentin Lizzie Robinson zitierte Prinz Charles, 71, der sich bei einem Besuch in der Grafschaft Yorkshire zu Philip äußerte, wie folgt: "Prinz Charles sagt, dass man "im Krankenhaus sehr gut" auf seinen Vater aufpasst". Weiter ließ der Prinz von Wales verlauten: "Momentan ist das alles, was wir wissen."  

Die Krankenakte von Prinz Philip

  • Januar 2019: Philip verursachte in der Nähe des Sandringham-Anwesens einen Autounfall, wird dabei aber zum Glück nicht verletzt.
  • April 2018: Operation an der Hüfte
  • Juli 2013: Philip wird wegen Bauchschmerzen in die Harley Street Clinic nach London eingeliefert und operiert. Seinen 92. Geburtstag verbringt er im Krankenhaus.
  • August 2012: Der Herzog muss sich wegen einer Blasenentzündung einer Behandlung im Krankenhaus unterziehen.
  • Juni 2012: Wenige Monate zuvor musste er sich bereits schon einmal einer Behandlung im King Edward VII Hospital in London wegen einer Blasenentzündung unterziehen. Philip verpasst einen Teil der Jubiläumsfeierlichkeiten zum 60. Thronjubiläum der Queen.
  • Dezember 2011: Behandlung wegen einer verstopften Arterie im Herzen im Papworth Hospital. Vier Tage, und das über Weihnachten, muss Philip im Krankenhaus bleiben.

Verwendete Quellen: Daily Mail, Guardian, Twitter, itv.com, CNN

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals