Prinz Philip : Erinnert sein Unfall die Queen an ein früheres Ereignis?

Prinz Philip hat mit einem Verkehrsunfall in der vergangenen Woche für Schlagzeilen gesorgt. Ein Schock für Queen Elizabeth, aber das Ereignis hat sie vermutlichen auch an einen früheren Unfall erinnert, in dem sie verwickelt war

Am 17. Januar hielt Großbritannien kurz den Atem an: Prinz Philip, 97, hatte einen Autounfall. Mit seinem Landrover prallte er auf ein anderes Fahrzeug, in dem zwei Frauen und ein Baby saßen. Augenzeugen beschrieben das Ereignis als beängstigend. Glück im Unglück: Die beiden Fahrzeuge sind sehr demoliert, aber keiner der anwesenden Personen habe größere körperliche Schäden davongetragen. Das Unglück ereignete sich in Sandringham, nur wenige Kilometer von einem anderen Unfallort, an dem Prinz Philip vor einigen Jahren sein Fahrzeug außer Kontrolle geraten ist. 

Für Prinz Philip war es nicht der erste Unfall

Im Sommer 1964 waren der Prinz und seine Frau Queen Elizabeth, 92, mit dem Auto in der Ortschaft Holyport, Berkshire, unterwegs. Der junge Royal muss ordentlich Tempo gehabt haben, jedenfalls konnte er nicht reagieren, als ein anderes Fahrzeug auf die Straße fuhr. 

Der Fahrzeugführer war ein gewisser Mr. Cooper, der von einer Frau begleitet wurde. Er berichtete gegenüber ITM damals, dass er beschleunigen wollte, als er das andere Auto auf sich zu rasen sah. "Dann war es allerdings schon zu spät. Er (Prinz Philip) schwankte und hatte mich in der Seite erwischt", schildert Cooper den harten Aufprall, bei dem er weggestoßen worden sei. Zu diesem Zeitpunkt war ihm und Augenzeugen allerdings noch nicht klar, dass Mitglieder der Königsfamilie im Raserauto saßen. 

Prinz William überraschend ehrlich

So würde er bei einem Coming-out seiner Kinder reagieren

Prinz William
Bei seinem Besuch des Albert Kennedy Trusts in London, der bei der Unterstützung obdachloser LGBT-Jugendlicher hilft, wird Prinz William gefragt, wie er reagieren würde, wenn eines seiner Kinder mit Herzogin Catherine homosexuell wäre.
©Gala

Queen Elizabeth wurde ein Schnaps angeboten

Doch dann stieg der Prinz aus seinem Wagen und fragte Cooper, ob er okay sei. Dieser habe sich nur eine kleine Verletzung am Knie zugezogen und erwiderte, dass es ihm gut ginge. Philip soll sich erleichtert gezeigt haben und widmete sich dann seiner Frau. Diese stand wohl leicht unter Schock. Elizabeth soll es schon immer gehasst haben, wenn Philip das Tempolimit ignorierte. Der Unfall ereignete sich vor einem Pub und so bot die Inhaberin ihre Hilfe an: "Möchte die Queen vielleicht einen Tee oder etwas Stärkeres?" Der royale Sicherheitsdienst habe das Angebot jedoch abgelehnt. "Dem Paar ginge es gut und sie werden gleich abgeholt", gab die Pub-Besitzerin die Antwort in einem Interview wieder. 

Prinz Philip wies die Queen in ihre Schranken 

Laut Royal-Expertin Ingrid Seward habe dieser Unfall für Diskussion in der Partnerschaft gesorgt. Gegenüber "People" sagte sie: "Er ist immer sehr schnell gefahren und sie hat es gehasst. Er meinte dann zu ihr 'Wenn du es nicht magst, dann steig aus!'" Eine harte Ansage. Prinz Philip scheint sich nicht geändert zu haben und pflegt seinen wilden Fahrstil auch heute noch - ganz zum Leidwesen der Queen. 

Prinz Philip

Immer einen Schritt hinter der Queen

10. Juni 2019  Happy Birthday, Prinz Philip! Der Prinzgemahl, hier in Uniform 1954 mit der frisch gekrönten Queen Elizabeth auf Staatsbesuch in Gibraltar, feiert heute seinen 98. Geburtstag. 
19. Dezember 2018  Am traditionellen Weihnachtsessen im Buckingham Palace nimmt Prinz Philip selbstverständlich auch teil, dabei entsteht dieser Schnappschuss im Auto.
17. Dezember 2018  Die Winterpause in Sandringham verbringt ein sichtlich entspannter Prinz Philip mit Kutschfahrten durchs Gelände.
20. November 2018  Happy anniversary! Unglaubliche 71 Jahre sind Queen Elizabeth und Prinz Philip jetzt schon verheiratet. Nach ihrer Trauung im Jahr 1947 ging es für die beiden mit der Kutsche in den Buckingham-Palast.

56

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals