Prinz Philip schreibt an Unfallopfer: Die besondere Note des Briefes

Prinz Philip hat sich doch noch offiziell für seinen Autounfall entschuldigt. In einem Brief bittet er die verletzte Frau um Verzeihung. Ein Detail zeugt von ehrlicher Größe

Jetzt also doch: Rund anderthalb Wochen nach seinem Autounfall hat sich Prinz Philip, 97, bei Emma Fairweather entschuldigt. Die Frau hat sich bei dem Zusammenstoß das Handgelenk gebrochen. Der "Sunday Mirror" veröffentlichte den Brief, in dem der Prinzgemahl von Queen Elizabeth, 92, um Verzeihung bittet. "Ich möchte, dass Sie wissen, wie sehr es mir für meine Beteiligung an dem Unfall leidtut", schreibt Prinz Philip.

Prinz Philip: "Ich bin sehr zerknirscht"

Wie genau es zu dem Unfall gekommen sei, könne er sich nicht wirklich erklären, möglicherweise habe ihn die Sonne geblendet: "Ich kann nur mutmaßen, dass ich das Auto nicht kommen sah, und ich bin sehr zerknirscht angesichts der Konsequenzen". Es tue ihm zutiefst leid, dass sie einen Knochenbruch erlitten habe. Er wünsche ihr eine "schnelle Genesung" von dieser "sehr bedauerlichen Erfahrung". 


Emma Fairweather zeigt sich versöhnlich

In dem Brief entschuldigt sich Philip nicht nur für den Unfall, sondern auch für sein Fehlverhalten. Er bedauere sehr, sich nicht um die Opfer gekümmert zu haben. Man habe ihm geraten, augenblicklich den Ort des Geschehens zu verlassen und zum Landsitz bei Sandringham zurückzukehren, erklärte er sein Verhalten nun in dem Schriftzug.
Das Unfallopfer Emma Fairweather erklärte zuvor öffentlich, wie sehr sie das Verhalten des Prinzen enttäuscht habe. Nun zeigt sich die Britin von dem Brief gerührt und entdeckt außerdem die besondere Note des Briefes: "Ich denke, es ist wirklich nett, dass er mit 'Philip' unterschrieben hat und nicht mit seinem königlichen Titel", offenbarte sie gegenüber "Sunday Mirror" und scheint dem Royal zu verzeihen. Die bodenständige Signatur zeugt von besonderer Größe und muss wohl bedeuten, dass es dem Prinzen aufrichtig leid tue.

Der Mann von Queen Elizabeth hatte einen Unfall

Prinz Philip war in der Nähe des königlichen Landsitzes Sandringham in Ostengland mit seinem mächtigen Geländewagen unterwegs, als er mit dem Kleinwagen von Fairweather zusammenstieß. Der britische Royal blieb dabei unverletzt. 

Prinz Philip

Er hatte einen Autounfall

19. Dezember 2018  Am traditionellen Weihnachtsessen im Buckingham Palace nimmt Prinz Philip selbstverständlich auch teil, dabei entsteht dieser Schnappschuss im Auto.
Prinz Philip, 97, wurde in einen Autounfall verwickelt. Alle Infos zum Unfallhergang und wie es dem Ehemann von Queen Elizabeth, 92, geht, erfahren Sie im Video.
©Gala

 Verwendete Quellen: SpotOnNews

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals