VG-Wort Pixel

Prinz Philip + Queen Elizabeth Sie sollen gegen das Coronavirus geimpft werden

Prinz Philip und Queen Elizabeth
© Dana Press
Prinz Philip und Queen Elizabeth sollen bald gegen das Coronavirus geimpft werden. Auch die Massenimpfung der Bevölkerung beginnt in Kürze.

Queen Elizabeth, 94, und Ehemann Prinz Philip, 99, sollen "in den kommenden Wochen" gegen das Coronavirus geimpft werden. Das berichtet die britische Boulevardzeitung "Daily Mail" unter Berufung auf "hochrangige Quellen".

Queen Elizabeth soll keine bevorzugte Behandlung bekommen

Das royale Paar soll dabei nicht bevorzugt werden, sondern "in der Warteschlange stehen", um den Impfstoff zeitgleich wie alle anderen Bürger dieser Altersklasse zu erhalten. Dies werde laut nationalem Impfplan in wenigen Wochen geschehen. Die Queen und Prinz Philip lässt sich auf Anraten der betreuenden Ärzte gegen das Virus impfen.

Impfung der Queen soll Bevölkerung Angst nehmen

Britische Gesundheitsexperten erwarten, dass die 94-Jährige ihre Impfung im Anschluss öffentlich bekannt gibt, um der Bevölkerung die Angst vor dem Impfstoff zu nehmen. Somit könne sie dem Verweigern des Impfstoffes sowie der Verbreitung von Falschinformationen durch Verschwörungstheoretiker vorbeugen. Auch die restliche Königsfamilie wie Prinz Charles, 72, und Prinz William, 38, sollen im Laufe der Massenimpfung den Impfstoff erhalten, allerdings sollen sie dabei ebenfalls keinen Vorrang gegenüber anderen Mitgliedern ihrer Altersklassen erhalten.

Erste Impfphase ab Donnerstag

Großbritannien hat am vergangenen Mittwoch (2 Dezember.) als erstes Land dem Mainzer Pharma-Unternehmen Biontech und US-Partner Pfizer eine Notfallzulassung für deren Corona-Impfstoff erteilt. Bereits kommenden Dienstag soll die erste Impfphase beginnen, in der an zweiter Stelle nach Altersheimbewohnern alle Bürger über 80 Jahren sowie Kranken- und Pflegepersonal stehen. Zu dieser Gruppe gehören auch Englands Königin und ihr Mann.

SpotOnNews


Mehr zum Thema


Gala entdecken