VG-Wort Pixel

Trauergottesdienst für Prinz Philip Deshalb tragen die Royals keine Uniform

Mitglieder der britischen Königsfamilie bei den Trauerfeierlichkeiten für Prinz Philip
Prinz William, Prinz Andrew, Peter Phillips, Prinz Charles, Prinz Harry und Prinz Edward bei den Trauerfeierlichkeiten für Prinz Philip (†) auf Schloss Windsor am 17. April 2021.
© Dana Press
Am Dienstag, 29. März 2022, findet der Gedenkgottesdienst zu Ehren von Prinz Philip statt. Zahlreiche Royals werden dem Prinzgemahl von Queen Elizabeth die letzte Ehre erweisen. Auf Uniformen wird allerdings verzichtet – aus einem bestimmten Grund.

Die Mitglieder der britischen Königsfamilie werden bei dem Trauergottesdienst für Prinz Philip, †99, am Dienstag keine Militäruniformen tragen. Das berichtet "The Telegraph". Die Kleiderordnung in der Londoner Westminster Abbey soll demnach die "bescheidene" Art des Herzogs von Edinburgh zeigen. Die Gäste des Gottesdienstes, einschließlich der Kinder und Enkelkinder des Herzogs von Edinburgh, werden gebeten, in Anzügen beziehungsweise Kleidern zu erscheinen. Erwartet werden auch zahlreiche hochrangige europäische Royals.

Prinz Philip habe sich eine schlichte Trauerfeier gewünscht

Eine Quelle sagte laut "The Telegraph", die Kleiderordnung für den Dankgottesdienst soll den "dezenten und bescheidenen" Stil von Prinz Philip widerspiegeln. Bei der Beerdigung des Herzogs im April 2021 trugen die Männer ebenfalls Anzüge. Der Grund soll damals allerdings gewesen sein, dass Prinz Harry, 37, der einzige hochrangige Royal gewesen wäre, der keine Uniform trägt. Der Enkel der Queen war zuvor von seinen offiziellen Pflichten als hochrangiges Mitglied des Königshauses zurückgetreten. 

Die Kleiderordnung für die Familie von Queen Elizabeth, 95, löst wohl auch das Dilemma um Prinz Andrew, 62, der ebenfalls erscheinen soll. Der Royal hat aufgrund seines skandalösen Missbrauchsskandals die meisten seiner militärischen Titel verloren. Der Gottesdienst ist sein erster öffentlicher Auftritt seit der außergerichtlichen Einigung mit Virginia Roberts Giuffre, 38. Es wird wohl auch einer der letzten Termine im Rampenlicht sein – danach wird Prinz Andrew sich wieder in sein Cottage in Windsor zurückziehen.

Prinz Harry hat die Teilnahme am Gottesdienst abgesagt

Zum heutigen Gottesdienst wird Prinz Harry nicht erscheinen. Das bestätigte laut "People" ein Sprecher des Royals, der 2020 mit seiner Frau, Herzogin Meghan, 40, nach Kalifornien gezogen ist. Zuvor hatte es eine Diskussion um Polizeischutz für Prinz Harry in Großbritannien gegeben. Sein juristisches Team soll Medienberichten zufolge vorgebracht haben, dass der Herzog von Sussex sich "nicht sicher dabei fühlt", seine Familie nach Großbritannien zu bringen.

Der heutige Gedenkgottesdienst soll Vertretern der vielen Organisationen, mit denen Prinz Philip zusammengearbeitet hat, die Gelegenheit bieten, sich zu verabschieden. Seine Beerdigung im April 2021 war aufgrund der Corona-Beschränkungen auf 30 Personen begrenzt.

Verwendete Quellen: telegraph.co.uk

SpotOnNews

Mehr zum Thema

Gala entdecken