Prinz Louis: Wer könnte Taufpate werden?

Am 9. Juli hat Prinz Louis seinen ersten großen Auftritt: Er wird getauft. Einige Fragen dazu sind aber noch offen

Herzogin Catherine und Prinz Louis
Letztes Video wiederholen
Mit seiner Taufe wird Prinz Louis in die Church of England aufgenommen. Dabei hat die Wahl der Paten und des Taufortes eine ganz besondere Bedeutung für William und Kate.

Seit seiner Geburt Ende April 2018 konnte die Öffentlichkeit keinen Blick mehr auf Prinz Louis erhaschen. Während Mama Herzogin Catherine, 36, schon wieder für das Königshaus unterwegs war, bekam man den kleinen Prinzen nicht zu Gesicht. Am 9. Juli wird sich das aber ändern, Prinz Louis wird in London getauft. Das wettverrückte Großbritannien mutmaßt schon jetzt, wer als Pate in Frage kommt. 

Prinz Louis bekommt vermutlich fünf Paten

Denn vermutlich wird Prinz Louis im Zuge seiner Taufe fünf Paten an die Seite bekommen. Dabei orientieren sich die Buchmacher vor allem an der Taufe von Schwester Charlotte, 3. Die Prinzessin hat ebenfalls insgesamt fünf Taufpaten, die 2015 von ihren Eltern für sie ausgesucht wurden. Obwohl der Älteste im Bunde, Prinz George, 4, sieben Paten für sich in Anspruch nimmt, gehen die Briten ebenfalls von "nur" fünf für Louis aus. Begründung ist dabei, dass George als Erstgeborener voraussichtlich einmal König wird, seine kleinen Geschwister müssen sich daher hinter ihm einreihen - offenbar auch in der Anzahl der Paten.

Wählen Prinz William + Herzogin Catherine wieder enge Freunde aus?

Und wer wird nun Pate des kleinen Prinzen? Diese Frage steht noch im Raum, die Namen der Taufpaten wurden noch nicht bekannt gegeben. Natürlich haben die Briten aber schon so einige Vermutungen, wer diesen Job übernehmen könnte. Bei den Buchmachern haben aktuell Miguel Head, der bisherige Privatsekretär von Prinz William, 35, genauso wie Williams ehemalige Nanny Tiggy Legge-Bourke und Kates ehemalige Privatsekretärin Rebecca Priestley die Nase vorn. 

Prinz Louis + Co.

Königliche Täuflinge

Großer Tag für einen kleinen Prinzen: Prinz Louis, das dritte Kind von Herzogin Catherine und Prinz William, wird am 9. Juli 2018 in der Chapel Royal im St. James's Palace getauft.
Herzogin Meghan, Archie Harrison Mountbatten-Windsor, Prinz Harry
Tränchen kullern, als im Dezember 2018 Erzbischof Irinej den kleinen Prinz Stefan von Serbien in der königlichen Kapelle des Royal Comopound in Belgrad aus dem Taufbecken hebt.
Bei Kaiserwetter wird im Juni 2018 Prinzessin Madeleines Tochter Prinzessin Adrienne auf Schloss Drottningholm getauft.

42

Sollten William und Kate jemanden aus dem königlichen Familienkreis auswählen, so stehen vor allem Williams Cousin Peter Phillips, 40, oder seine Cousinen Prinzessin Beatrice, 29, und Prinzessin Eugenie, 28, hoch im Kurs. Vermutlich werden aber auch enge Freunde des Paares mit der ehrenvollen Aufgabe betraut. Schon bei George und Charlotte setzten die stolzen Eltern auf gute Freunde als Paten ihrer Kinder. Bis zur Bestätigung dieser Vermutungen müssen wir wohl noch etwas warten, traditionell wird diese Information erst wenige Tage vor dem Gottesdienst veröffentlicht.

Louis wird in London getauft

Was aber bereits feststeht, ist die Taufkappelle. Während Louis in Sachen Taufpaten wohl eher Schwester Charlotte nacheifert, folgt er mit der Kappelle dem Beispiel von Bruder George. Denn genau wie im Jahre 2013 lässt das Herzogen-Paar seinen Sohn in der Chapel Royal des St. James's Palace taufen. Prinzessin Charlotte war 2015 in der St. Mary Magdalene Kirche in Sandringham getauft worden. Wie der Kensington Palast bekannt gab, sei diese Entscheidung auf der Basis "persönlicher Präferenzen" getroffen worden, Herzogin Catherine feierte in dieser Kirche einst ihre Kommunion. Warum Louis nun in London in die Kirche aufgenommen wird, das erklärte der Palast bislang noch nicht.  

Obwohl sie königlich sind

Prinz William & Catherine erziehen ihre Kids ganz normal

Herzogin Catherine mit ihren Kindern Prinz George und Prinzessin Charlotte.
Herzogin Catherine und Prinz William sind zwar royal, doch die Art ihrer Kindererziehung ist herrlich normal. Im Video bekommen Sie einen Einblick, wie Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis in London aufwachsen
©Gala
Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals