Prinz Louis: So anders ist seine Geburtsurkunde

Prinz Louis ist das jüngste Mitglied der britischen Königsfamilie. Dass zwischen ihm und seinen Geschwistern einige Jahre liegen, das sieht man auch an der Geburtsurkunde

Prinz Louis

Die Geburt von Prinz Louis wurde nicht nur per Aushang am Buckingham Palace, sondern nun auch mit der öffentlichen Geburtsurkunde bekannt gemacht. Dabei fällt auf: Diese sieht anders aus als die seiner Geschwister Prinz George, 4, und Prinzessin Charlotte, 3.

Prinz William unterzeichnet die Geburtsurkunde von Prinz Louis

Um die Ankunft von Prinz Louis, der am 23. April 2018 zur Welt kam, hochoffiziell zu machen, veröffentlichte der Palast die Geburtsurkunde des kleinen Prinzen. Wie auch bei seinen Geschwistern wurde das erste Dokument des Neugeborenen von Vater Prinz William, 35, unterzeichnete. Obwohl der Antrag formal derselbe wie bei Prinz George und Prinzessin Charlotte war, so sticht doch ein Unterschied sofort ins Auge: die Urkunde für Prinz Louis wurde nicht handschriftlich ausgefüllt.

Die "moderne" Geburtsurkunde von Prinz Louis. 

 

Zum Vergleich: So sah die handschriftlich ausgefüllte Geburtsurkunde von Prinzessin Charlotte aus dem Jahr 2015 auf.

William und Herzogin Catherine arbeiten für das Königreich

Während die Geburten seiner Geschwister quasi noch mit Feder und Tinte bekannt gemacht wurden, geht es bei Louis deutlich moderner zu. Bis auf die Unterschriften des Registraten und Vater William handelt es sich bei der Urkunde des jüngsten Windsor-Sprosses um ein auf dem Computer erstelltes Dokument. Ebenfalls interessant: Auf der Bescheinigung findet sich zudem die tatsächliche Berufsbezeichnung von Prinz William und Herzogin Catherine, 36. Die beiden arbeiten ganz im Zeichen Großbritanniens und sind von Berufswegen her als Prinz und Prinzessin des Vereinigten Königreiches "angestellt". 

Prinz William + Herzogin Catherine

So heißt der kleine Prinz

Das dritte Kind von Prinz William und Herzogin Catherine
Bereits am 23. April 2018 kam der kleine Prinz auf die Welt und nun ist es soweit - der Name des dritten Kindes von William und Kate wurde bekannt gegeben.
©Gala

 

Prinz George, Prinzessin Charlotte + Prinz Louis

Die Debüts der kleinen Windsors

Jetzt wird das Geschwisterchen begrüßt! Prinz George kommt gerade aus der Schule, und Prinzessin Charlotte bezaubert die royalen Fans mit gekonntem Winken.
Strahlend schön und sichtlich erleichtert zeigen sich Prinz William und Herzogin Catherine vor den Türen des Londoner St Mary's Krankenhauses. Hier hatte die 36-Jährige morgens ihr drittes Kind zur Welt gebracht. 
Aller guten Dinge sind Drei... Das dachte sich die frischgebackene Mutter wohl bei der Wahl ihres Kleides. Sie trägt erneut ein Design von Jenny Packham. Dazu kombiniert sie ihre alt-bewährten beigen Pumps. 
Allein diese Geste weist darauf hin, dass die Herzogin nur wenige Stunden nach der Geburt noch ein bisschen wackelig auf den Beinen sein könnte: Während sie und Prinz William sonst in der Öffentlichkeit selten Zärtlichkeiten austauschen, hält der frischgebackene Dreifach-Papa beim Verlassen des Krankenhauses die Hand seiner Catherine. 

22

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals