Herzogin Meghan + Prinz Harry: So verbringen sie ihre ersten Tage in L.A.

Prinz Harry und Herzogin Meghan sollen seit über einer Woche in Los Angeles wohnen. Verlassen haben sie ihr neues Zuhause aber noch nicht.

Prinz Harry, 35, Herzogin Meghan, 38, und ihr knapp zehn Monate alter Sohn Archie sollen ihr vorübergehendes Zuhause in Kanada hinter sich gelassen und sich im Großraum Los Angeles niedergelassenen haben. Das berichteten mehrere US-Medien übereinstimmend. Von einem Insider will das Magazin "People" nun erfahren haben, dass das Paar sein neues Zuhause noch nicht verlassen hat - aus Angst vor dem Coronavirus.

Herzogin Meghan und Prinz Harry schützen sich vor Coronavirus

Auf dem abgelegenen Gelände, auf dem die Noch-Senior-Royals leben sollen, würden sie sich demnach an die von der Regierung ausgegeben Maßnahmen zur Eindämmung der Coronapandemie halten. Meghan und Harry würden, so schreibt das Magazin weiter, die ruhige Zeit nutzen, um Wege zu finden, sich gegenseitig zu unterstützen. "Mit der sich ständig ändernden COVID-Gemengelage müssen wir uns alle auf diese neue Normalität und die damit verbundenen Gefühle einstellen", schrieb das Paar bereits in der vergangenen Woche auf ihrem Instagram-Account.

Prinz Harry + Herzogin Meghan

Diese Überraschung haben sie zu Archies Geburtstag geplant

Prinz Harry, Herzogin Meghan mit Sohn Archie
Zum ersten Geburtstag von Baby Archie sollen Prinz Harry und Herzogin Meghan ein neues Foto veröffentlichen
©Gala

Umzug schon vor einer Woche?

Der Post soll laut "People" etwa um die Zeit ihres Umzugs entstanden sein. Denn es ist wahrscheinlich, dass Harry und Meghan bereits vor dem 21. März umgezogen sind. An diesem Tag haben die USA ihre Grenze zu Kanada weitgehend für den Personenverkehr geschlossen. Die Regelung soll 30 Tage in Kraft bleiben.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals