VG-Wort Pixel

Prinz Harry ist in England angekommen Was wir bisher über seinen Heimatbesuch wissen

Prinz Harry
© imago images
Prinz Harry ist in Großbritannien angekommen. Anlässlich des 60. Geburtstages seiner verstorbenen Mutter, Prinzessin Diana, wird der Prinz einige Tage in London verbringen. Hier finden sie alle Informationen zu Harrys Heimatbesuch.

Begleitet Herzogin Meghan ihren Ehemann?

Nein. Prinz Harry, 36, ist am Donnerstagabend (24. Juni 2021) alleine vom internationalen Flughafen Los Angeles nach Großbritannien abgeflogen. Allerdings mit 45 Minuten Verspätung: Ein unangenehmer Zwischenfall verzögerte seine Abreise.

Zuvor wurde gemunkelt, dass Herzogin Meghan, 39, ihren Ehemann als "geheime Begleitung" unterstützen wird – doch die Gerüchte haben sich nicht bestätigt. Die 39-Jährige hat erst vor drei Wochen Baby Lilibet Diana zur Welt gebracht und muss sich dementsprechend noch schonen. Und auch Archie, 2, ist scheinbar entgegen der Spekulation, sein Vater würde ihn als kleinen "Friedensstifter" mit nach London nehmen, zu Hause geblieben.

Wo wohnt Prinz Harry?

Prinz Harry wird bei seiner Cousine, Prinzessin Eugenie, 31, und ihrer Familie im Frogmore Cottage wohnen. Das berichtete "The Sun". Das Haus wurde deswegen in zwei Bereiche unterteilt, damit sich der Herzog von Sussex an die Isolationsregeln halten kann. 

Denn: Nach seiner Ankunft aus den USA muss sich Harry mindestens fünf Tage lang isolieren und einen negativen Covid-Test vorweisen, bevor er am 1. Juli 2021 zu seinem öffentlichen Termin aufbrechen kann.

Trifft Harry seine Verwandten?

Aufgrund der Coronamaßnahmen muss sich Prinz Harry für fünf Tage in Isolation begeben und darf offiziell bis Donnerstag (1. Juli 2021) niemanden treffen. Sein Bruder, Prinz William, 39, und seine Großmutter, Queen Elizabeth, 95, brechen darüber hinaus am Montag (28. Juni 2021) zu einer gemeinsamen Schottland-Reise auf – für Gespräche ständen sie daher erst nach der Enthüllung des Denkmals zur Verfügung.

Bei den Feierlichkeiten zu Dianas 60. Geburtstag wird Prinz Harry zudem nur auf seinen Bruder und die engsten Familienmitglieder seiner Mutter treffen, wie der Palast kürzlich verkündete. 

Sind Versöhnungsgespräche geplant?

Bisher ist nicht durchgesickert, ob Prinz Harry seinen Heimatbesuch nutzen wird, um klärende Gespräche mit seiner Familie zu führen. Nötig wären sie allemal: Nach dem explosiven Oprah-Interview der Sussexes sowie Prinz Harrys Enthüllungen in seiner Doku-Serie "The Me You Can't See" sind die Fronten verhärteter denn je.

Prinz Harry und Prinz William 

Prinz William soll sich allerdings nicht unbedingt um ein Treffen mit seinem jüngeren Bruder bemühen. Wie Insider und Royal-Expert:innen behaupten, hat der Thronfolger das Vertrauen in Harry gänzlich verloren. 

Wie lange wird er bleiben?

Britische Medien vermuten, dass Prinz Harry binnen 24 Stunden nach Enthüllung des Denkmals wieder nach Kalifornien aufbrechen wird. Das ist durchaus wahrscheinlich: Sollten keine weiteren Familientreffen anstehen, wird Prinz Harry nicht lange warten, um so schnell wie möglich wieder bei seiner Familie in Montecito sein zu können. Nach der Trauerfeier von Prinz Philip, †99, flog der 36-Jährige ebenfalls früher als erwartet nach Hause.

Verwendete Quellen: dailymail.co.uk, thesun.co.uk, mirror.co.uk, express.co.uk

aen Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken