Prinz Harry am College: Blick in sein Internatszimmer

Der royale Status schützt vor Schulpflicht nicht. Auch Prinz Harry musste auf dem Internat die Schulbank drücken. Den Bild-Beweis bekamen wir nun zu Gesicht

Ob adelig geboren oder nicht - Schulbildung ist in Europa für Kinder Pflicht. So mussten auch Prinz William, 36, und Prinz Harry, 33, die Schulbank drücken. Dies taten die beiden Prinzen am britischen Eton College. Wie Prinz Harry an der Privatschule so lebte, das erfuhren wir jetzt.

Prinz Harry: bodenständig am College

Mit Harrys eigentlichem Zuhause - dem Kensington Palace - hat das Zimmer in Eton nicht allzu viel gemeinsam. Wie vermutlich alle anderen Schüler auch, ist das Zimmer des Prinzen einfach gehalten. In einem gelb gestrichenen Zimmer stehen einfache Möbel aus Holz. Königlicher Prunk? Fehlanzeige. Der Schmuck des Zimmers erregt trotzdem unsere Aufmerksamkeit. Denn Harry bedachte die kahlen Wände mit privaten Stücken. 

Herzogin Meghan

Hörbare Freude über Baby-Geschenke

Herzogin Meghan
Meghan fast allein unter vielen gut aussehenden Sportlern und dann gibt es auch noch Geschenke. Darüber kann man sich ja nur als Frau freuen.
©Gala

Ein ganz normales Jugendzimmer

So werden die Wände von zahlreichen Dingen verziert. Neben einem bunten Wandteppich sind eine England-Flagge und diverse Poster zu finden. Und die haben es in sich: Denn besonders die Bilder zweier Frauen stechen ins Auge - die abgebildeten Damen sind nur mit einem Bikini bekleidet. Ein Beweis dafür, dass auch ein Prinz ein ganz normaler Jugendlicher war. 

Prinz Harry ganz stolz: Er gewährt private Einblicke in sein Zimmer am Eton College.

Fotografien von Prinzessin Diana, Prinz Charles und der Queen

Ein Indiz beweist dann aber doch die Identität des Bewohners. Auf dem Schreibtisch findet sich eine Schwarzweiß-Fotografie von Prinzessin Diana (†36). Auch über dem Bett des Prinzen, der zum Zeitpunkt der Aufnahmen 18 Jahre alt ist, finden sich Fotos von Diana und Prinz Charles, 69. Auf dem Nachttisch steht, so lässt es sich zumindest vermuten, ein gerahmtes Foto der Queen, 92. 

Harry muss wie alle anderen auch auf seine Sachen Acht geben. "Beobachtet" wird er dabei von seinen Eltern, Prinz Charles und Prinzessin Diana.

Harry ist den Bildern zufolge mächtig stolz auf sein jugendliches Reich, lässt sich beim Schuheputzen auf dem Bett, vor seiner bunt geschmückten Wand sitzend und arbeitend am Schreibtisch fotografieren. Auch der Rest des kleinen Appartements ist interessant. So scheint es, als habe Harry neben seinem Schlafzimmer auch Zugang zu einer Küche. Ein Bild zeigt ihn auf einer Küchenanrichte sitzend ein Toast zubereiten. 

Butler? Fehlanzeige. Harry bereitet sich einen Toast selbst zu.

Eton-Freundschaften halten bis heute

Während das Leben am Eton College, das sich in der Grafschaft Berkshire befindet, ziemlich bodenständig wirkt, zeugt Harrys Schuluniform von der Exklusivität der Schule. Anzughose, Hemd und Fliege beweisen: Hier wachsen vornehme junge Männer heran. Harry dürfte sich zum Zeitpunkt der Aufnahmen im letzten Schuljahr befunden haben. Das College unterrichtet Jungen im Alter zwischen 13 und 18 Jahren. 

Obwohl Harrys Schulzeit schon seit gut 15 Jahren vorbei ist, so hat er wohl noch gute Erinnerungen an die Zeit dort. Eine davon dürften die dort geschlossenen Freundschaften sein. Denn Harry lernte am College auch seinen guten Freund Charlie van Straubenzee kennen. Die Freundschaft hält bis heute: Anfang August 2018 durfte Harry Charlie als Trauzeuge zur Seite stehen.  

Prinz Harry

Seine besten "Bad Boy"-Momente

Einen Prinzen sieht man selten oberkörperfrei. Deswegen kramen wir diese Fotos von Prinz Harry aus 2008 immer wieder hervor und schmachten den "Bad Boy Prinzen" an.
Und wir haben Glück: Von dem halbnackten Prinz Harry gibt es gleich zwei Fotos, wie er in der Wüste Rugby spielt. Hach!
Der royalen Etikette zum Trotz küsst Harry seine Freundin Chelsy Davy   Harry wird 2007 während eines Konzerts beim Knutschen in der Öffentlichkeit abgelichtet - ein absolutes No-go für einen Royal.
Ups, er tut es schon wieder  Getrost dem Motto: Zweimal ist besser als einmal, wird Prinz Harry wieder, diesmal während eines Cricketmatches im Jahr 2008, beim Küssen mit seiner Chelsy gesichtet. Ganz klar, der Prinz pfeift auf Verhaltensregeln, wenn's um seine Liebste geht.

14

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals