Prinz Harry: Ohne Herzogin Meghan in Afrika

Vor zwei Jahren verliebte er sich in Botswana in in seine heutige Ehefrau Meghan Markle. Seine jüngsten Reise in das afrikanische Land unternahm Prinz Harry allerdings allein

Viel Zeit zum Feiern ihres 37. Geburtstages blieb Herzogin Meghan nicht. An ihrem Ehrentag selbst (4. August) waren sie und Ehemann Prinz Harry zu der Hochzeit ihres guten Freundes Charlie van Straubenzee eingeladen. An diesem Tag stand das Brautpaar und nicht das royale Geburtstagskind unter den Gästen im Mittelpunkt. Auch nach der Hochzeitsfeier hatte Meghan nicht viele Gelegenheiten um ihren Geburtstag nachzufeiern - zumindest nicht mit Gatte Harry.

Prinz Harry lässt Herzogin Meghan in London

Der flog kurz darauf solo für ein paar Tage nach Botswana. Hatte das Paar Meghans Geburtstag im vergangenen Jahr noch gemeinsam in Afrika verbracht, unternahm Prinz Harry die Reise dieses Mal alleine. Der Royal besuchte dort unter anderem die eine Vorstandssitzung der Organisation "Rhino Conservation Botswana" (RCB), deren Schirmherr er seit 2017 ist. Der Verein schützt die vom Aussterben bedrohten Nashörner in dem Land.

 "Der Herzog von Sussex ist auf einer privaten Arbeitsreise in Botswana", erklärte eine Quelle aus dem Palast dem US-Magazin "People". "Er besuchte eine Sitzung in Maun und ein RCB projekt in Xarakao." Es ist die zweite Afrika-Reise seit ihrer Hochzeit im Mai, die der 33-Jährige allein unternimmt. Ende Juli flog Harry für einige Tage ohne seine Frau nach Lesotho. 

Prinz Harry + Meghan Markle

Die Bilder ihrer stürmischen Liebe

25. Oktober 2019  Prinz Harry begleitet seine Frau Herzogin Meghan zu einer Diskussionsrunde zum Thema Geschlechtergleichheit auf Schloss Windsor. 
Herzogin Meghan und Prinz Harry
Prinz Harry: 2. Oktober 2019 Im Rahmen ihrer offiziellen Südafrika-Reise besuchen Prinz Harry und Herzogin Meghan gemeinsam den Tembisa Township in der Nähe von Johannesburg. Das royale Paar ist nach Harrys Ausflügen nach Malawi und Angola endlich wieder vereint und sichtlich happy darüber.
Prinz Harry: 25. September 2019 Am dritten Tag ihrer Afrika-Reise darf Baby Archie seine Eltern Herzogin Meghan und Prinz Harry zum ersten Treffen des Tages begleiten.

99

In Afrika nahm ihre Liebe ihren Anfang

Für den Queen-Enkel ist Afrika eine "zweite Heimat" geworden. Seit seiner Jugend hat er eine enge Bindung zu dem Kontinent aufgebaut, die er mit seiner Ehefrau Meghan teilt. Die beiden reisten kurz nach ihrem ersten Treffen im Sommer 2016 gemeinsam nach Botswana - und verliebten sich dort. 

"Ich habe sie überzeugt, mit mir zu kommen. Wie campten draußen unter den Sternen. Sie kam für fünf Tage und es war absolut fantastisch", erzählte der Queen-Enkel in ihrem Verlobungsinterview und fügte hinzu: "Wir waren dort wirklich unter uns, was für mich sehr wichtig war, um sicherzustellen, dass wir eine Chance haben uns kennenzulernen."

Ein Jahr später wiederholte das Paar diesen Trip und verbrachten ihren 36. Geburtstag, in dem Land in dem alles begann. Als Erinnerung enthält auch Meghans Verlobungsring einen Stein aus Botswana. Die nächste Reise in das Land unternehmen die beiden bestimmt wieder zu zweit - oder gar zu dritt?

Prinz Harry

So konkret ist die Familienplanung

Prinz Harry
Prinz Harry gilt als besonders kinderfreundlich. Dass er auch eigenen Nachwuchs haben möchte, ist kein Geheimnis. Nun verriet er aber, wo auch bei ihm die Grenze sei.
©Gala
Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals