VG-Wort Pixel

Prinz William, Prinz Harry + König Charles Ihr Zerwürfnis wurde am Todestag der Queen deutlich

Herzogin Catherine, Prinz William, Prinz Harry und Herzogin Meghan
Herzogin Catherine, Prinz William, Prinz Harry und Herzogin Meghan
© Chris Jackson / Getty Images
In Zeiten der Trauer rücken die britischen Royals wieder näher zusammen. Vor allem Prinz Harry muss sich seinem Zerwürfnis mit seinem Vater und seinem Bruder stellen. Dieses soll besonders am Todestag von Queen Elizabeth deutlich sichtbar gewesen sein.

Wenn der Tod von Queen Elizabeth, †96, einen positiven Aspekt hat, dann wohl, dass er die britische Königsfamilie wieder näher zusammenbringt. In den vergangenen Monaten und Jahren hatten die Royals mit Ausstiegen, Missbrauchsskandalen und Familienfehden für allerhand Negativschlagzeilen gesorgt, von der sich die Monarchie nur schwer erholen kann. Mit dem Ableben der Monarchin jedoch scheinen all die Dramen für einen Moment in Vergessenheit geraten zu sein. Noch am Abend ihres Todes soll das ganz anders ausgesehen haben.

Prinz Harry und Prinz William in Trauer vereint

Es war ein Anblick, den man in den vergangenen zwei Jahren schmerzlich vermisst hatte: Am Samstag, 10. September 2022, zeigten sich Prinz William, 40, Herzogin Catherine, 40, Prinz Harry, 37, und Herzogin Meghan, 41, erstmals seit langem wieder als "Fab Four" vereint.

Herzogin Meghan + Prinz Harry + Prinz William + Herzogin Catherine

Verbunden durch ihre Trauer um ihre geliebte "Granny" schienen die beiden Brüder und ihre Frauen das Kriegsbeil begraben zu haben und begutachteten gemeinsam die Blumen und Geschenke, die Fans vor Schloss Windsor niedergelegt hatten.

Getrennte Abendessen am Todestag der Queen

Der gemeinsame Auftritt der Prinzen überrascht umso mehr, hört man nun, was Palastmitarbeiter:innen behaupten. Es heißt, dass Prinz Harry am Abend des Todes der Monarchin getrennt von Prinz William, 40, und König Charles, 73, zu Abend gegessen haben soll. Und das, obwohl sich der Wahlamerikaner ebenfalls in Balmoral befand.

Die beiden Brüder sollen sich an diesem Abend nicht einmal über den Weg gelaufen sein. Denn anstatt sich seinem Vater und seinem älteren Bruder in Birkhall, Charles' Landsitz auf dem Anwesen, anzuschließen, blieb Harry angeblich mit den anderen Kindern der Queen auf Schloss Balmoral. "Auf dem königlichen Anwesen fanden zwei Abendessen statt, und es gab eine klare Aufteilung: Das eine war für den König und seinen Erben, das andere für den Rest der Familie", verrät ein Palast-Insider gegenüber "Daily Mail"-Journalist Richard Kay. 

Verwendete Quelle: dailymail.co.uk

spg Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken