VG-Wort Pixel

Prinz Harry Warum sich das Schweigen der Royal Family für sie auszahlen wird

Prinz Harry
© Dominic Lipinski/Pool/Samir Hussein/WireImage / Getty Images
Während sich Prinz Harry in Memoiren, Dokumentationen und TV-Interviews Kummer und Sorgen von der Seele redet, hüllt sich seine Familie wie gewohnt in Schweigen. Das wird sich für König Charles, Prinz William und Co. auszahlen, vermutet eine Expertin.

Auch nachdem Prinz Harry, 38, in seiner Autobiografie "Spare" (deutscher Titel "Reserve") erneut allerhand pikante Enthüllungen über die Royal Family gemacht hat, halten König Charles, 74, und Ehefrau Königin Camilla, 75, Prinz William, 40, und Catherine, Princess of Wales, 41, sowie weitere Familienmitglieder weiterhin eisern an dem Motto "Niemals beschweren, niemals erklären" fest. Laut einer Expertin ist das ein cleverer Schachzug der Royals. 

Royal Family schweigt zu Prinz Harrys Vorwürfen

Pauline Maclaran, Professorin für Marketing und Verbraucherforschung an der Royal Holloway University of London, glaubt, dass sich die Royals der Risiken bewusst sind, die eine weitere Auseinandersetzung mit Harry mit sich bringen könnte. Zudem ist sie sich sicher, dass dem 38-Jährigen schon bald der Stoff ausgehen wird. "Die königliche Familie nimmt die richtige Haltung ein, denn so wie es aussieht, wird Harry sich selbst ausbrennen", so ihre Vermutung. 

Königin Camilla und König Charles mit Charlotte, Catherine, George und William
Königin Camilla und König Charles mit Charlotte, Catherine, George und William
© Samir Hussein/WireImage / Getty Images

Sollten sie etwas erwidern, bestünde die Gefahr, dass es zu einem Streit kommt, bei dem Aussage gegen Aussage stünde. "Schweigen ist eigentlich die beste Strategie, denn auf welche Anschuldigungen können sie tatsächlich antworten?", fragt sich die Expertin. "Jede würde einen neuen Streit darüber entfachen, wer recht hat."

Mögliches Statement vom Buckingham Palast

Lediglich ein diplomatisches Statement wie die berühmte "Erinnerungen können variieren"-Antwort von Queen Elizabeth, †96, wäre eine mögliche Reaktion der Royal Family. "Das war die perfekte Antwort auf diese Situation. In diesem Moment gibt es nichts, was die Monarchie gefährdet", so Pauline Maclaran. Diese Erklärung war eine absolute Seltenheit. Sie kam als Reaktion des Buckingham Palasts auf einige der Behauptungen, die Harry und Meghan im legendären Oprah-Interview im März 2021 gegen die Königsfamilie erhoben hatten. 

Verwendete Quellen: express.co.uk

spg Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken