VG-Wort Pixel

Prinz Harry Sein Ehrentag fällt auf ein besonders schweres Datum

Prinz Harry und Herzogin Meghan
© WPA Pool / Getty Images
Wie der Rest der Royal Family trauert derzeit auch Prinz Harry um Queen Elizabeth. Doch den Herzog von Sussex erwartet am 15. September 2022 ein ganz besonders herausforderndes Datum.

Am Donnerstag, 15. September, ist der Tod von Queen Elizabeth, †96, genau eine Woche her. Ein Datum, bei dem besonders Prinz Harry, 37, tief ein und schwer wieder ausatmen muss, denn: Es ist sein 38. Geburtstag …

Prinz Harry vermisst seine "Granny": Wird er dennoch feiern?

Am 8. September um 19:30 Uhr deutscher Zeit blieb der Welt beinahe das Herz stehen: Da gab der Buckingham Palast auf seinen offiziellen Social-Media-Kanälen bekannt, dass die Königin gestorben ist. Zuvor eilte der engste Familienkreis zu ihr nach Balmoral, wo Queen Elizabeth am Nachmittag "friedlich" an der Seite ihrer Tochter Prinzessin Anne, 72, und ihrem Nachfolger König Charles, 73, eingeschlafen war.

Seitdem geht die britische Royal Family durch eine schwere Zeit, zeigt sich bei öffentlichen Auftritten mit Tränen in den Augen wie beim privaten Gottesdienst auf Schloss Balmoral am 10. September. Auch Harry trauert um seine geliebte "Granny", deren "endgültiger" Abschied", ihn "mit großer Traurigkeit erfüllt", wie er am 12. September in einem ersten offiziellen Statement zu ihrem Tod schreibt, das unter anderem auf seiner Stiftungswebseite "Archewell" veröffentlicht wurde. Er schätze die gemeinsame Zeit mit ihr und die "vielen anderen besonderen Momente dazwischen." Er vermisse sie bereits jetzt schon "schmerzlich". Seitdem sei "Schloss Windsor ein einsamer Ort", offenbarte der Herzog von Sussex beim gemeinsamen Auftritt mit Herzogin Meghan, 41, Prinz William, 40, und Herzogin Catherine, 40, gegenüber Passanten.

Prinz Harry und Herzogin Meghan vor Schloss Windsor

Ein zelebrierendes Lächeln in Stunden voller Trauer? Schwer vorstellbar

In solch schweren Stunden ein Lächeln aufzusetzen und seinen eigenen Geburtstag nur eine Woche nach dem Ableben der Monarchin zu feiern? Das dürfte sich für Harry vermutlich surreal anfühlen – und irgendwie auch falsch. Noch ist nicht bekannt, wie der Sohn des neuen Königs seinen Ehrentag zelebrieren wird oder ob seine beiden Kinder Archie, 3, und Lilibet, 1, bis dato aus dem weit entfernten Montecito in Kalifornien eingeflogen wurden. Fest steht nur, dass er an der Seite von Meghan seiner Großmutter bei der Beerdigung am 19. September die letzte Ehre erweisen wird – wie schon seinem Großvater Prinz Philip, †99, im April vergangenen Jahres. 

Verwendete Quellen: archewell.com, twitter.com

jse Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken