VG-Wort Pixel

Prinz Harry Neuer Lebensstil dank Meghan und Kalifornien

Prinz Harry und Herzogin Meghan
© Pool/Samir Hussein/WireImage / Getty Images
Seit ihrem Ausstieg als Senior Royals der britischen Königsfamilie und ihrer Auswanderung in die USA versuchen Prinz Harry und Herzogin Meghan sich in ihrer Wahlheimat ein neues Leben aufzubauen. Vor allem der Lebensstil des Briten hat sich damit maßgeblich verändert – und der überrascht.

Vorbei sind die Zeiten des britischen Party-Prinzen. Seit seiner Hochzeit mit Herzogin Meghan, 40, und den Geburten der zwei gemeinsamen Kinder zeigt sich Prinz Harry, 37, als verantwortungsvoller und liebevoller Ehemann und Vater. Der heutige Lebensstil des britischen Royals könnte dem seiner Verwandtschaft im Palast kaum ferner sein. Dazu trugen nicht zuletzt auch der Umzug ins sonnige Kalifornien und seine Liebste bei. 

Prinz Harry lebt den kalifornischen Lifestyle

Immerhin ist Kalifornien nicht nur Heimat der Hollywood-Elite, man liebt und lebt dort auch die Wellness-Kultur und einen gesunden Lifestyle. Ob Yoga-Studios, Saft-Bars oder Bauernmärkte: Hier kommt jeder Gesundheitsfanatiker auf seine Kosten. So auch Herzogin Meghan, die als langjährige Schauspielerin natürlich großen Wert auf gesunde Ernährung und Fitness legt. 

Überraschender hingegen ist es, dass auch ihr Liebster den kalifornischen Lifestyle in vollen Zügen genießen und sein Image des ewigen Party-Prinzen, der nur allzu gern mal zu tief ins Glas schaut, hinter sich gelassen haben soll.

Grüner Tee statt Kaffee

"Vanity Fair" berichtete einst, dass der 37-Jährige aus Solidarität zu seiner Frau während ihrer Schwangerschaft auf Alkohol verzichtete. Zudem soll er das Rauchen und seinen Koffeinkonsum komplett aufgegeben haben. Stattdessen, so heißt es, widme er sich regelmäßigen Workouts und Meditationen am frühen Morgen. Die morgendliche Tasse Kaffee soll er gegen einen gesunden, grünen Tee eingetauscht haben. 

Der Einfluss von Herzogin Meghan

Die Veränderung seines einst eher wilden Lebensstils soll sich bereits vor der Hochzeit mit Meghan im Mai 2018 abgezeichnet haben. Kurz nach dem Kennenlernen tauschte er offenbar Fast Food gegen eine gesunde Ernährung ein und begann, in einem Fitnessstudio in London zu trainieren und mit einem vitaminreichen, grünen Smoothie in den Tag zu starten. Das entging auch seinen Freunden nicht, die es sich nicht verkneifen konnten, ihn damit auf die Schippe zu nehmen. "Wir haben ihn alle damit aufgezogen, weil er plötzlich super gesund lebte", erzählte ein Freund gegenüber Royal-Expertin und Autorin Katie Nicholl. "Es war offensichtlich, dass seine Beziehung mit Meghan seinen Gesundheitstrieb startete."

In einem weiteren Interview des US-Magazins erklärte ein Freund des Prinzen: "Harry hat es früher geliebt, auszuschlafen, aber jetzt steht er super früh mit Meghan auf und sagt, das erste, was er macht ist, Sport und dann trinkt er einen grünen Saft." Meghan stehe eindeutig hinter diesem Lebenswandel. Sogar einen Ernährungsberater soll das Paar aufgesucht haben. 

In ihrem neuen Zuhause in Montecito, Kalifornien, dürfte sich dieser nur noch mehr manifestiert haben, gilt es doch als das Mekka der Gesundheitsliebenden.

Verwendete Quellen: vanityfair.com, hellomagazine.com, express.co.uk

spg Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken