VG-Wort Pixel

Prinz Harry Taucht er deswegen kaum in "The Crown" auf?

Prinz Harry
© Jeremy Selwyn / Getty Images
Während Prinz Harry wegen seiner bevorstehenden Netflix-Doku mit seiner Frau Herzogin Meghan gerade in aller Munde ist, ist er bei "The Crown" so gut wie kein Thema. Ein Zufall oder doch mit Netflix abgesprochen?

Es ist schon ein bisschen merkwürdig, dass Prinz Harry, 38, überall Thema ist, aber in der fünften Staffel von "The Crown" keine wirkliche Rolle spielt. Experten fragen sich nun, ob das möglicherweise abgesprochen sein könnte.

Gibt es eine Absprache zwischen Prinz Harry und Netflix?

Denn Harry war mit der Serie bzw. der Darstellung von sich und seiner Familie damals nicht einverstanden. Obwohl "The Crown" eine fiktionale Aufarbeitung der damaligen Ereignisse ist, war der 38-Jährige so sauer, dass er die Serie schon nach der zweiten Staffel angeblich stoppen wollte, heißt es. Passiert ist jedoch nichts und "The Crown" läuft mittlerweile in der fünften Staffel immer noch sehr erfolgreich auf Netflix.

Sie ist ein "Rundumschlag" gegen Queen Elizabeth, †96, König Charles, 74, aber vor allem gegen Prinzessin Diana, †36, die in der neuesten Staffel so dargestellt wird, als wolle sie alleine die Monarchie stürzen. Kritik wurde laut, dass Harry nur still war, weil eben der Deal für seine Doku im Hintergrund lief. Hätte es sich nicht um denselben Streamingdienst gehandelt, hätte Harry aber seine Anwälte alarmiert, um den Ruf seiner Mutter zu schützen.

Möglich also, dass sich Harry mit Netflix geeinigt hat, dass er selbst zukünftig kein Thema in der Serie sein wird.

Das glaubt zumindest die Journalistin Kinsey Schofiled, 37, in ihrem Podcast "To Di For Daily": "Harry ist auf mysteriöse Weise weg. Also nehme ich zurück, was ich darüber gesagt habe, dass er keine Kontrolle hat." Die Moderatorin glaubt also, Harry habe Einfluss auf den Inhalt von "The Crown". Und auch der Journalist Jonathan Sacerdoti fragte sich zuvor gegenüber "Express", ob es einen "arrangierten Deal" gäbe, der besagt, dass die Geschichte von Harry und Meghan nicht in der Serie stattfinden wird, wenn sie ihre Version in der Doku liefern.

Netflix: Wird die Doku mit Prinz Harry und Herzogin Meghan ein Erfolg?

Logische Gründe, dass Harry kaum in "The Crown" stattfindet

Ein angeblich anonymer Netflix-Mitarbeiter sagte in einem Interview mit "The Sun" jedoch, dass Harry kein Mitspracherecht für die Serie habe. "Die Welt mag denken, dass Prinz Harrys Deal mit uns bedeutet, dass er eine gewisse Kontrolle über die Produktion des Unternehmens hat, aber das ist nicht der Fall. Er hat ein gewisses Mitspracherecht bei den Inhalten, die er für sie produziert, aber ansonsten bleibt das Unternehmen unabhängig. Und ein wichtiger Aspekt davon ist 'The Crown'."

Vielleicht hat Kinsey Schofiled also unrecht und Harry findet nur deshalb nicht in der Serie statt, weil er während der Ereignisse, die aktuell in "The Crown" erzählt werden, noch ein Kind war. In der aktuellen Staffel sind es die 1990er Jahre und die Scheidung von König Charles und Diana, die beleuchtet werden. Es ist vielleicht einfach logisch, dass Harry nur selten auftritt. Die Geschichte dreht sich momentan um Diana und Charles, nicht um die Söhne und ihre späteren Frauen.

Außerdem, so heißt es, habe Netflix nie vorgehabt, die Geschichte der britischen Königsfamilie bis heute zu erzählen, weshalb Harry und Meghan automatisch rausfallen.

Verwendete Quellen: express.co.uk, thesun.co.uk

jno Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken