VG-Wort Pixel

Prinz Harry Er bezeichnete Prinz William als Snob

Prinz William, Prinz Harry
© Getty Images
Die Beziehung zwischen Prinz Harry und Prinz William ist angespannt. Das gestand Harry selbst bereits Ende 2019. Im Enthüllungsbuch "Finding Freedom" wird nun der Moment beschrieben, der die Brüder entzweite.

Prinz Harry, 35, und Prinz William, 38, galten als unzertrennliche Brüder, die bereits viele tragische Schicksalsschläge verkraften mussten - aber immer gemeinsam durchstanden. Doch seitdem Herzogin Meghan, 38, an der Seite von Prinz Harry ist, gibt es eine Kluft zwischen den Brüdern. Im Enthüllungsbuch "Finding Freedom" verrät ein Freund von Harry den Moment, der zwischen den Brüdern alles verändert haben soll.

Prinz Harry und Prinz William stritten um Herzogin Meghan

Der Grund war die schnellen Verlobungspläne mit der einstigen Schauspielerin Meghan Markle. Für Prinz William schienen die Zukunftspläne seines Bruder übereilt. In "Finding Freedom" beschreibt ein Insider, wie William Harry ins Gewissen reden wollte und Meghan dabei als "dieses Mädchen" beschrieb. Harry solle es "mit diesem Mädchen nicht übereilen", wird die Quelle in "The Sun" zitiert. 

Für Prinz Harry soll diese Aussage von Prinz William ein Zeichen von Hochmut und Überlegenheit gewesen sein. "Harry konnte Williams Worte durchschauen. Er war ein Snob", erinnert sich der Freund des 35-Jährigen im Buch. Wollte Prinz William damit wirklich seine Überlegenheit zu seinem jüngeren Bruder ausdrücken? Oder seinen Bruder einfach vor einem - in seinen Augen - großen Fehler bewahren? 

Prinz Harry und Herzogin Meghan fühlten sich abgeschnitten von der Familie

Wie "The Sun" berichtet, habe William seine Zweifel an der Schauspielerin erst nach einigen Treffen geäußert. Und obwohl Prinz Harry anscheinend wütend und enttäuscht über die Worte des 38-Jährigen war, entschied er sich, ihn als Trauzeugen für seine Hochzeit im Mai 2018 zu wählen. Doch der Riss, den diese Worte in ihrer Beziehung hinterlassen haben, ist nie ganz verheilt. Herzogin Meghan soll sich die ganze Zeit über von der Königsfamilie abgeschnitten gefühlt haben. Besonders enttäuscht sei sie, laut des Enthüllungsbuches, von Herzogin Catherine, 38, die sich nicht genug bemüht habe, um Meghan herzlich in der Familie aufzunehmen. Ein Insider, der den Cambridges nahe stehen soll, dementiert diese Gerüchte. 

Das Verhältnis zwischen Prinz Harry und Prinz William wird nur schwer wieder herzustellen sein. Besonders jetzt, da Harry sich ein neues Leben in Los Angeles aufgebaut hat und das Buch die Kluft zwischen der Familie vermutlich nur noch weiter aufreißen wird.

Verwendete Quellen: The Sun, The Times

jna Gala

Mehr zum Thema