VG-Wort Pixel

Prinz Harry Beim ersten Treffen machte sich Meghan unbeliebt bei seinen Freunden

Herzogin Meghan kam bei Prinz Harrys Freunden angeblich nicht sonderlich gut an.
Mehr
Einen guten ersten Eindruck hinterlassen? Das schien Herzogin Meghan nicht gelungen zu sein, wenn man den Berichten eines Autors glauben schenken mag. Laut seiner Aussage soll sie bei Prinz Harrys Freunden mit ihrer Art nicht gut angekommen sein.

Herzogin Meghans, 40, erstes Treffen mit Prinz Harrys, 37, Freunden soll nicht überragend gewesen sein. Sie hat sich auf der Party mit ihrem Verhalten keine Freunde gemacht. Das behauptet zumindest der Autor Tom Bower, der am 21. Juli 2022 sein Buch veröffentlicht.

Prinz Harry: Seine Freunde nannten ihn verrückt, als sie Meghan kennenlernten

In dem Band "Revenge Meghan, Harry und der Krieg zwischen den Windsors" (z. dt. "Rache Meghan, Harry und der Krieg zwischen den Windsors") beschreibt Tom Bower, mit welchem Verhalten sich Herzogin Meghan damals unbeliebt bei Harrys Freunden gemacht haben soll. Sie soll sogar so einen schlechten Eindruck hinterlassen haben, dass die Anwesenden noch nach dem Treffen über sie lästerten und Harry "verrückt" nannten, weil er sie datet. Was der Autor in seinem Buch schreibt, erfahren Sie im Video.

Verwendete Quelle: dailymail.co.uk

Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken