Prinz Harry: Im Theater bei Cressida

Prinz Harrys Ex Cressida Bonas hatte ihren großen Auftritt - und Prinz Harry war still und heimlich dabei

Man kennt ihn auf Sportplätzen, auf Festivals, in angesagten Bars - im Theater sieht man den britischen Prinzen Harry, 30, seltener. Doch wenn seine Exfreundin Cressida Bonas, 26, auf der Bühne steht, dann setzt sich auch Harry in die Plüschsessel und applaudiert. Als Bonas Ende März drei Mal in der Rolle der "Cecily Cardew" im Oscar-Wilde-Stück "The Importance of Being Earnest" ("Ernst sein ist alles") auftrat, kam Harry zur Premiere und versuchte, dabei möglichst wenig Aufsehen zu erregen. Das berichten britische zZeitungen von "Telegraph" bis "Daily Mail" übereinstimmend.

Er kam, als die Lichter aus waren

Mit seinem Kumpel Guy Pelly und einem Bodyguard sah man Prinz Harry im Theater der "London Oratory School"; er schlich hinein, als die Saallichter schon ausgegangen waren. Nach der Vorstellung verließ er das Theater zunächst. Ob er noch einmal zurückkam und ob er die Gelegenheit hatte, mit Cressida zu sprechen, darüber sind sich die Quellen allerdings schon nicht mehr einig. Die "Sun" zitiert einen Beobachter mit "Harry war offensichtlich da, um Cressy zu unterstützen und sah so aus, als wollte er hinterher mit ihr reden. Er ging, kam kurz zurück nach drinnen, dann ging er allein."

Der Erlös geht an Catherines Charity

Allein und ohne Cressida Bonas ist der jüngere Sohn von Prinz Charles schon seit April 2014, als er und seine schauspielambitionierte Model-Freundin sich nach einer zweijährigen Beziehung trennten. Doch der Kontakt blieb bestehen, Cressida wurde bei diversen Charity-Veranstaltungen, in die auch Prinz Harry und Familie involviert sind, gesehen. So übrigens auch diesmal: Die Erlöse aus den drei Aufführungen, die von der Theatergruppe "Bands of Others" inszeniert wurden, gingen an "Action on Addiction" - eine Wohltätigkeitsinitiative, deren Schirmherrin Harrys Schwägerin Catherine, die Herzogin von Cambridge, ist.

Gerüchte, Gerüchte

Prinz Harry

Der Party-Prinz

Herzogin Meghan hat in dieser Woche ihren großen Auftritt, als sie ihr erstes Solo-Projekt als neues Mitglied der königlichen Familie startet. Es ist ein Kochbuch, das mit Frauen aus dem Grenfell Tower erstellt wird. Die Herzogin von Sussex hat bei diesem Projekt die volle Unterstützung von ihrem Ehemann Prinz Harry. Als der frühere Suits-Star von ihrem Projekt spricht, ist Harrys Gesicht so glücklich und so erfreut, dass es uns an eine gewisse Situation eines anderen jungen Royals erinnert. Erkennen Sie welche bekannte Pose wir meinen ? 
Ja, wir meinen Prinz Georges süße Pose in dem Hubschrauber während seines Besuches in Deutschland im Juli 2017. Prinz Harry hält die Hände genauso wie der kleine Royal. Auch das verschmitzte Lächeln des royalen Nachkommen ist dem von Prinz Harry sehr ähnlich. 
Prinz Harry ist im Plausch mit den Teilnehmern der Invictus Games ganz in seinem Element, schließlich ist der Wettkampf für Kriegsversehrte sein großes Herzensprojekt. Vom anderen großen Herzensprojekt Meghan Markle ist in Toronto aber bisher noch keine Spur zu sehen.
Ob wir Meghan Markle und Prinz Harry zusammen in Toronto noch zu Gesicht bekommen, wissen wir nicht, aber...

75

Nun könnte man daraus natürlich neue Wiederversöhnungs-Pärchen-Gerüchte stricken. Man könnte aber auch annehmen, dass zwei, die sich mochten und sich freundschaftlich weiter verstehen, einfach in Kontakt bleiben. Denn an Cressidas Berufswunsch, Schauspielerin zu sein, und der Inkompatibilität dieses Jobs mit dem als Mitglied der Königsfamilie hat sich ja ganz offensichtlich nichts geändert. Wie kurzlebig die Gerüchteküche ist, sieht man dann auch daran, dass erst in diesem Frühjahr Cressida Bonas eine Wiedervereinigung mit ihrem Exfreund Harry Wentworth-Stanley zugeschrieben wurde, während Prinz Harry eine aufgefrischte Liebe mit einer anderen Exfreundin, Chelsy Davy, pflegen sollte.

Themen

Palastgeflüster: Das machen die Royals

Mehr zum Thema