VG-Wort Pixel

Prinz Harry+ Herzogin Meghan: Sie enthüllen ihre Zukunftspläne

Prinz Harry und Herzogin Meghan
© Samir Hussein/WireImage / Getty Images
Prinz Harry und Herzogin Meghan ruhen sich keineswegs auf dem Erfolg ihrer letzten Projekte aus. Vielmehr blicken sie auch weiterhin motiviert und voller Tatendrang in die Zukunft. Ihr Fokus liegt dabei offenbar vor allem auf einer Herzensangelegenheit.

Netflix-Dokus, Memoiren und explosive Exklusiv-Interviews – das Konto der Sussexes dürfte sich langsam füllen und auch die Schlagzeilen wollen nicht abreißen. Prinz Harry, 38, und Herzogin Meghan, 41, bauen sich ihr eigenes kleines Imperium in ihrer Wahlheimat in den USA auf. Nachdem das Paar nun endlich seine eigene Geschichte erzählen konnte, rückt es seinen Blick wieder auf ein zentrales Projekt: die Archewell Foundation.

Prinz Harry und Herzogin Meghan blicken auf Erfolge zurück

Aus dem Wirkungsbericht der Stiftung für die Jahre 2020 bis 2022, der jetzt veröffentlicht wurde, gehen nicht nur die Erfolge der vergangenen zwei Jahre, sondern auch die Zukunftspläne des Paares hervor. "Unser Hauptziel bei der Archewell Foundation ist ganz einfach, Gutes zu tun. Wir begegnen dem Moment, indem wir da sind, aktiv werden und unser unvergleichliches Rampenlicht nutzen, um Gemeinden auf Gemeinschaften, sowohl lokal als auch global, online und offline", so einer der Leitsätze in dem insgesamt 22 Seiten umfassenden Bericht.

Seit der Gründung von Archewell im Jahr 2020 konnten Initiativen in den Bereichen Impfstoffgerechtigkeit, globale Hilfszentren, Neuansiedlung von Flüchtlingen, Betreuung von Familien und Gemeinden in Not und Umgestaltung der Online-Welt gestartet werden. 

Auch in Zukunft will sich das Team um Harry und Meghan auf die wichtigsten Säulen des Non-Profit-Unternehmens konzentrieren. Mentale Gesundheit und Wohlbefinden, die Förderung von Gemeinschaften und Unterstützung von Frauen sowie die Verbesserung der Online-Welt und Reaktion auf humanitäre Krisen spielen dabei zentrale Rollen. 

Die Zukunft der Archewell Foundation

"Während wir uns unserem dritten Jahr bei der Archewell Foundation nähern, reflektieren wir über die Tiefe der Erfahrung", schreiben James Holt und Shauna Nep, Co-Executive Directors der Archewell Foundation, abschließend. "Es war eine Zeit des Lernens, des Wachstums, der Inspiration und des Handelns. Wir haben neue Partnerschaften geknüpft und bestehende gestärkt. Wir haben unsere Ärmel hochgekrempelt, unsere Arme geöffnet und unsere Herzen geöffnet, Wir haben Verbindungen durch Fürsorge und Mitgefühl geschaffen, in Zeiten der Not und in Zeiten der Krise."

Bei den Invictus Games 2022

Nun freue man sich darauf, mit "neuem Elan und einem unerschütterlichen Engagement" das nächste Kapitel anzugehen. "Anknüpfend an die Wirkung der Startphase werden wir uns weiterhin für eine bessere Online-Welt einsetzen, das Vertrauen in Informationen wiederherstellen und vor allem die Gemeinschaften online und offline, lokal und global zu stärken", so die Geschäftsführer. 

Es wird also erneut ein spannendes Jahr auf die royalen Aussteiger zukommen, immerhin steht neben ihrem großen Vorhaben mit der Archewell Foundation auch die Krönung von König Charles, 74, an. Ob und in welchem Maße die Sussexes daran teilnehmen werden, ist nach wie vor nicht öffentlich bekannt. 

Verwendete Quelle: archewell.com 

spg Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken