VG-Wort Pixel

Prinz Harry Nicht die USA! An diesem Ort wollte er seine Kinder aufwachsen sehen

Prinz Harry hat sich für seine Kinder eine andere Heimat als die USA gewünscht.
Mehr
Prinz Harry hat viel aufgegeben für ein kleines Stückchen Freiheit. Der Sohn von König Charles ließ 2020 seine royalen Pflichten hinter sich und zog mit seiner Frau und Sohn Archie in die USA. Doch ursprünglich soll er einen anderen Traum gehabt haben.

Groß war die Aufregung, als er die Reißleine zog und seinen familiären Verpflichtungen und seinem Heimatland Großbritannien den Rücken kehrte: Seit rund zwei Jahren lebt Prinz Harry, 38, mit Herzogin Meghan, 41, und den gemeinsamen Kindern Archie, 3, und Lilibet Diana, 1, im kalifornischen Montecito. In der Heimat der ehemaligen Schauspielerin haben die Sussexes einen Neustart gewagt. Doch Harry verfolgte zuvor einen anderen Traum für seine Familie.

Prinz Harry: Die USA sind nicht seine Herzensheimat

Die USA waren angeblich nicht seine erste Wahl, als es galt, ein neues Zuhause zu finden. Der Königssohn trägt seit vielen Jahren einen Traum in sich, den er einst der Zoologin Jane Goodall anvertraute. Wo der Herzog von Sussex seine Kinder gerne hätte aufwachsen sehen, erfahren Sie im Video.

Verwendete Quelle: dailymail.co.uk

Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken