VG-Wort Pixel

Prinz Harry Günstig in den Silvester-Urlaub


Prinz Harry nimmt an Silvester Reißaus: Mit dem Billigflieger ging es für ihn in die Schweiz zum Skifahren - und natürlich zum Feiern

Das ist doch mal ein volksnaher Royal: Prinz Harry machte sich am Donnerstag (29. Dezember) ganz unglamourös im Billigflieger auf den Weg in den Skiurlaub. In Begleitung eines Sicherheitsmanns des Königshauses soll der 27-Jährige laut der britischen Zeitung "The Sun" in eine Maschine der Airline "Easyjet" gestiegen sein.

Anwesenheit im Flugzeug blieb nicht unbemerkt: Sofort sei aufgeregtes Getuschel unter den verblüfften Fluggästen ausgebrochen.

Vom Londoner Flughafen Stansted ging es für Prinz Harry direkt nach Genf. Dort möchte er sich eine kleine Auszeit gönnen und die Skipisten unsicher machen. Nach den stressigen Weihnachtstagen der Windsors und der Sorge um seinen Großvater Prinz Philip ist das sicherlich eine willkommene Abwechslung für die Nummer drei der britischen Thronfolge.

Den Silvesterabend feiert Prinz Harry dann wenig überraschend nicht mit Prinz William und Herzogin Catherine. Die verbringen den Jahreswechsel ganz beschaulich im schottischen Aberdeen zusammen mit Prinz Charles, Camilla und Catherines Eltern Carole und Michael Middleton. Zu wenig Action für Party-Prinz Harry: Er wird gemeinsam mit Freunden ins neue Jahr feiern.

Es war übrigens nicht das erste Mal, dass sich Prinz Harry für einen Billigflieger entschied: Auch von der Hochzeit seiner Cousine Zara Philips soll er mit "Easyjet" wieder nach Hause geflogen sein. Die britischen Steuerzahler wird so viel Genügsamkeit sicherlich erfreuen.

kse

gala.de

Mehr zum Thema