Prinz Harry + Herzogin Meghan: Verzichtet er für sie auf die Jagd?

Was tut man nicht alles für die Liebe. Herzogin Meghan gab die Schauspielerei auf und auch Prinz Harry scheint Kompromisse einzugehen. Im Sommerurlaub auf Schloss Balmoral soll er ihr zuliebe auf sein Hobby verzichtet haben

Prinz Harry, 33, und seine Frau Herzogin Meghan, 37, verbrachten im August ein paar Sommertage auf Schloss Balmoral in Schottland. Damit taten sie es unter anderem der Queen, 92, gleich, aber auch Prinz Charles, 69, Prinz William, 36, und seiner Frau Herzogin Catherine, 36, mit ihren drei Kindern.

Beliebte Tradition: Moorhuhnjagd

Wenn die ganze Familie auf Schloss Balmoral urlaubt, ist es Tradition, gemeinsam den Gottesdienst zu besuchen oder zur Jagd zu gehen. Jedes Jahr im Sommer steht dort die Moorhuhnjagd an, die auf Balmoral seit Jahrhunderten zum traditionellen Zeitvertreib zählt. In diesem Jahr nahmen William und Kate sogar ihren ältesten Sohn Prinz George, 5, mit auf die Jagd. Doch ein Familienmitglied scheint diese Begeisterung nicht zu teilen.

Prinz Harry + Herzogin Meghan

Zu Gast bei der Hochzeit von Designerin Misha Nonoo?

Prinz Harry und Herzogin Meghan
Herzogin Meghan und Prinz Harry sollen wegen eines ganz besonderen Anlasses nach Italien geflogen sein: Meghans enge Freundin Misha Nonoo wird heiraten - und das lässt sich die Herzogin garantiert nicht entgehen!
©Gala

Prinz Harry verzichtet auf die Jagd

Wie die "Vogue" berichtet, sollen Prinz Harry und seine Meghan auf den Ausflug verzichtet haben. Und das, obwohl Harry schon von klein auf mit seiner Familie auf die Jagd geht. Das ist nicht das erste Mal, dass Harry darauf verzichtet. Bereits im Dezember 2017 soll er bei der traditionellen Weihnachtsjagd gefehlt haben.

Tut er das Meghan zuliebe?

Es wird vermutet, dass Meghan der Grund ist, warum Harry auf sein geliebtes Hobby verzichtet. Die 37-Jährige soll sich sehr für den Tierschutz engagieren und jede Form der Jagd auf Tiere ablehnen, so die "Vogue" weiter. Um seine Frau nicht zu verärgern, habe der Enkel der Queen scheinbar mit der königlichen Tradition gebrochen.

Prinzessin Diana (†)

Herzogin Meghan nimmt sie zum Stilvorbild

Für einen Besuch des "Canada House" am Commonwealth Day trägt Herzogin Meghan einen dunkelgrünen Mantel mit schwarzen Glitzerapplikationen von Erdem. Der Look aus der Feder des kanadischen Designers Erdem Moralioğlu ist für diesen Anlass die perfekte Wahl und zudem eine rührende Hommage an ihre Mutter Doria sowie Prinz Harrys verstorbene Mutter Lady Diana. 
Die floralen Stickereien des Mantels tragen den klangvollen Namen "Doria beaded rose embroidery”, wie eine Sprecherin des Labels gegenüber express.co.uk bestätigt hat. Auf diese Weise ist Meghans Mutter Doria indirekt auch Teil der Feierlichkeiten. Zudem erinnert Meghan an diesem Tag an einen besondern Look von Lady Diana ... 
Dieses Foto zeigt Lady Diana am 29. März 1982 bei einem Besuch in Bristol. Der grüne Mantel mit den farblich abgesetzten Applikationen von Designer Bellville Sassoon erinnert optisch stark an Meghans Mantel. Zudem war Diana damals ebenfalls schwanger, mit ihrem ersten Sohn Prinz William. Ist diese Ähnlichkeit womöglich sogar ein versteckter Hinweis auf das Geschlecht ihres Kindes? 
Bei der Premiere des Cirque-du-Soleil-Stückes "Totem" in der Londoner Royal Albert Hall  setzte Herzogin Meghan ihren Babybauch ganz besonders glamourös in Szene. Das blaue Pailletten-Kleid von Roland Mouret scheint aber wie so viele andere Looks von Diana inspiriert zu sein.

56

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals