Prinz Harry: Er will Meghan Markle schützen

Weil Meghan Markle von Paparazzi und Journalisten verfolgt wird, ist Prinz Harry um ihre Sicherheit besorgt und ist bereit, dafür viel Geld auszugeben

Es war eine Sensation, als der britische Hof kürzlich die Beziehung von Prinz Harry und Meghan Markle bestätigte. Doch in diesem Schreiben wurde auch darum gebeten, den beiden ihre Privatsphäre zu gewähren und vor allem die Schauspielerin nicht zu belagern und zu verfolgen. Und Harry will seine neue Freundin um jeden Preis beschützen.

Prinz Harry engagiert Bodyguards für Meghan Markle

Weil sich Meghan seit Bekanntwerden ihrer Beziehung zu dem Royal mit aufdringlichen Fotografen und Reportern herumärgern muss, ist Harry in großer Sorge um sie. Deshalb will er nun handeln. Wie die "Daily Mail" berichtet, führt der 32-Jährige Gespräche mit Sicherheitsfirmen und will die "Suits"-Darstellerin von einem Bodyguard bewachen lassen. Die Kosten dafür: bis zu 350.000 Euro, die der Prinz aus eigener Tasche zahlen muss.

Meghan Markle

Gefährlicher Vergleich mit Diana

Meghan Markle: Gefährlicher Vergleich mit Diana
Meghan Markle: Gefährlicher Vergleich mit Diana
©Gala

Seine Liebe ist ihm Hundertausende Euro wert

Geld, das Harry bereit ist, zu zahlen. "Seine Königliche Hoheit hat klargemacht, dass die Sicherheit von Miss Markle höchste Priorität hat", sagte ein Informant gegenüber dem "Evening Standard". Meghan soll ihre Meinung zu diesen Bemühungen bereits deutlich gemacht haben: Sie fühle sich zwar geschmeichelt, hält all das aber nicht für notwendig.

Fashion-Looks

Der Style von Meghan Markle

So bodenständig kann ein Royal aussehen! Bei ihrem ersten Auftritt nach dem "Megxit" im Downtown Eastside Women's Centre in Vancouver beweist Herzogin Meghan in Jeans und Strickpullover Bodenständigkeit.
Back to Business: Gehüllt in einen marineblauen Wollmantel von Massimo Dutti wird Herzogin Meghan in London gesichtet. Für den Besuch des National Theaters wählt sie einen schicken Business-Look, der an ihre vergangene "Suits"-Zeit erinnert. Zu einem blauen, weit aufgeknöpften Hemd, das sie in ihre schwarze Anzughose gesteckt hat, trägt die Herzogin elegante Pumps. Außerdem hat sie ihre langen Haare ganz ladylike zu einer Hochsteckfrisur zusammengebunden.
Prinz Harry und Herzogin Meghan sind zurück. In einem beigen Mantel und einer tollen Kombi aus braunem Satinrock von Massimo Dutti und braunem Rollkragenpullover zeigt sich eine strahlende Meghan bei ihrer Ankunft am Canada House in London. 
Dazu trägt sie ihr Haar offen. Selbst die Pumps sind farblich perfekt auf den Look abgestimmt - einzig die nackten Beine überraschen, herrschen in London doch noch winterliche Temperaturen. 

447

Prinz Harry

Meghan Markle bricht ihr Schweigen

Prinz Harry: Meghan Markle bricht ihr Schweigen
Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals