VG-Wort Pixel

Prinz Harry Erste Nacht ohne Baby Archie

Prinz Harry
Prinz Harry beim Charity-Poloturnier in Rom
© Dana Press
Rund drei Wochen ist Baby Archie nun schon alt. Nun musste er zum ersten Mal über Nacht auf seinen Vater Prinz Harry verzichten.

Am 6. Mai kam Baby Archie zur Welt. Jetzt, also rund drei Wochen nach der Geburt des ersten Sohnes von Prinz Harry, 34, und Herzogin Meghan, 37, scheint langsam aber sicher schon der Abnabelungsprozess von Mama und Papa zu beginnen.

Prinz Harry: Er reiste allein nach Rom

Wie unter anderem das britische Boulevard-Blatt "The Sun" berichtet, verbrachte Harry jetzt die erste Nacht nicht an der Seite seiner Frau und seines Kindes. Er flog nämlich kurzerhand nach Rom, um dort an einem Poloturnier teilzunehmen und blieb auch über Nacht in Italien. Der Grund für seine Reise war eine Charity-Veranstaltung vor Ort, die Gelder für jugendliche HIV-Infizierte in Lesotho, Botswana und Malawi sammelt.

Für Prinz Harry war es aber nicht die erste Reise auf das europäische Festland seit der Geburt. Am 9. Mai, also nur drei Tage nachdem Baby Archie das Licht der Welt erblickte, flog er für einen Termin in die Niederlande. Allerdings ging es an diesem Tag gleich am Abend wieder zurück nach London.

Er ist ein Wiederholungstäter

Es sieht ganz danach aus, als kämen dem Bruder von Prinz William, 36, immer kurz nach großen Ereignissen Termine dazwischen. Denn es ist nicht das erste Mal, dass sich nur wenige Wochen nach einem wichtigem Tag auf den Weg machen muss: Nur einen Monat nach Harrys und Meghans Traumhochzeit reiste der 34-Jährige allein nach Afrika, wie der Kensington-Palast gegenüber dem Magazin "People" bestätigte. In Lesotho eröffnete er dann eine Schule, die mithilfe der royalen Charity-Organisation "Sentebale" gebaut werden konnte.

Verwendete Quellen:People, The Sun

SpotOnNews


Mehr zum Thema