Prinz Harry: Er stellt Meghan seiner Ersatzmama vor

In wenigen Monaten wird Prinz Harry seine Meghan Markle heiraten. Zuvor musste sie aber noch eine andere wichtige Frau in seinem Leben kennenlernen: Tiggy Legge-Bourke

Nach dem Tod von Lady Diana war sie immer an Prinz Harrys Seite: Tiggy Legge-Bourke. Die Blondine spielt seit Jahren eine große Rolle in seinem Leben: Sie war seine Nanny. Nun durfte auch Meghan Markle die Ersatzmama ihres Verlobten kennenlernen.

Meghan Markle trifft Tiggy Legge-Bourke

Eines vorweg: Das Treffen soll fantastisch gelaufen sein. "Harry konnte es nicht erwarten, Meghan Tiggy vorzustellen. Obwohl die beiden Frauen sehr unterschiedlich sind, sind sie hervorragend miteinander klargekommen", berichtete ein Palastinsider der britischen Boulevard-Zeitung "The Sun". Nachdem der 33-Jährige und die einstige Schauspielerin in der letzen Woche die Kinderhilfseinrichting "Starhub" in der walisischen Hauptstadt Cardiff besuchten, sollen Harrys ehemaliges Kindermädchen und Meghan zum ersten Mal aufeinander getroffen sein. 

Tiggy Legge-Bourke

Sie war Prinz Harrys Nanny

Tiggy wurde im Jahr 1993 als Nanny von Prinz William, 35, und Prinz Harry eingestellt - nachdem sich deren Eltern getrennt hatten. Die Bindung zwischen der heute 52-Jährigen und den mittlerweile erwachsenen Männern war offenbar immer sehr innig. Tiggy soll die beiden "meine Babys" genannt haben. Auch als Tiggy ihre Anstellung im Oktober 1999 als Kindermädchen aufgab, wurde der Kontakt aufrecht erhalten. Es ist anzunehmen, dass Tiggy auch zu Harrys und Meghans Hochzeit am 19. Mai eingeladen wird. 

Einer freut sich nicht über die royale Hochzeit

Die Trauung soll in der St.-Georgs-Kapelle auf Windsor Castle stattfinden. Seit Juni 2016 sind Harry und die 36-jährige Meghan liiert, doch die Beziehung wurde erst fünf Monate später öffentlich gemacht. Ein Jahr später gab der Kensington-Palast dann die Verlobung bekannt.

Für Meghan ist es nicht die erste Ehe, die sie eingeht. Die gebürtige Amerikanerin war von 2011 bis 2013 mit Trevor Engelson, 41, verheiratet. Über die Hochzeit mit dem Prinzen soll der Filmproduzent nicht sonderlich erfreut sein. Angeblich plant er eine Serie über eine Amerikanerin, die nach Großbritannien zieht, um einen Royal zu heiraten. 

Unsere Video-Empfehlung 

Meghan Markle

Typograph deutet ihre Handschrift und ahnt Böses

Meghan Markle 
Die Handschrift sagt viel über den Charakter aus. Ein Typograph deutete nun Meghan Markles Schreibstil. Schauen Sie sich das Video an und finden Sie heraus, was die zukünftige Braut von Prinz Harry verbergen möchte.
©Gala

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals