VG-Wort Pixel

Prinz Harry Er ist "wütend und traurig"

Prinz Harry soll laut einem ehemaligen Pressesprecher der Queen "wütend und traurig" sein.
Mehr
Obwohl die Geburt seines Kindes kurz bevorsteht, präsentiert sich der Herzog von Sussex bei öffentlichen Terminen gutgelaunt und entspannt. Doch das soll alles nur Fassade sein - ein ehemaliger Pressesprecher der Queen weiß, wie es in Prinz Harry innerlich momentan wirklich aussieht

Gutgelaunt und geduldig stellt sich Prinz Harry den Fragen der neugierigen Schüler einer Londoner Grundschule. Keine Spur von Anspannung bei dem Herzog von Sussex, obwohl die Geburt seines Kindes kurz bevorsteht. Alles nur Fassade? Statt gut gelaunt und entspannt soll Prinz Harry tatsächlich wütend und traurig sein. Das behauptet zumindest der ehemalige Pressesprecher der Queen, Dickie Arbiter. Der Grund für Harrys Wut: die massive Kritik, mit der Herzogin Meghan in den Zeitungen konfrontiert wird. Doch nicht nur in den Medien sorgt sie für negative Schlagzeilen, auch im Palast macht sich Meghan mehr und mehr unbeliebt. Von den Mitarbeitern des Kensington Palace erhält sie sogar den Spitznamen "Me-Gain" - eine Anspielung auf ihre überehrgeizige Art. Für den Ex-Pressesprecher des Palastes ist der Druck auf Harrys Schultern ein Grund mehr, einen kühlen Kopf zu bewahren. 

aba Gala

Mehr zum Thema