Prinz Harry: Ohne Herzogin Meghan in Afrika

Nur einen Monat nach ihrer Traumhochzeit verbringen Prinz Harry und Herzogin Meghan die erste Zeit ohne einander

Dass Prinz Harry, 33, sein Herz nicht nur an Herzogin Meghan, 36, sondern auch an Afrika verloren hat, ist kein Geheimnis. Und obwohl sich die beiden auf diesem Kontinent auch ineinander verliebten, flog Prinz Harry nun ohne seine Frau nach Lesotho.

Prinz Harry reist ohne Herzogin Meghan

Wie der Kensington Palast gegenüber dem Magazin "People" bestätigte, flog der Prinz allein in das Land im südlichen Teil Afrikas. Da es sich bei seiner Reise nach Lesotho nicht um einen offiziellen Termin handelte, war die Begleitung der Herzogin keine Pflicht. So blieb die 36-Jährige auf britischem Boden und setzte sich nicht mit ihrem Mann am vergangenen Donnerstag, dem 21. Juli, in den Flieger nach Johannesburg. Wie "People" weiter berichtete, habe der Prinz einen Linienflug nach Südafrika gebucht und in der ersten Klasse Platz genommen.

Private Reise nach Afrika

In Lesotho vor Ort eröffnete er dann eine Schule, die mithilfe der royalen Charity-Organisation "Sentebale" gebaut werden konnte. Berühmte Köpfe der Wohltätigkeitsorganisation sind dabei nicht nur die britischen Royals, sondern auch Prinz Seeiso von Lesotho, 52. "Der Herzog war auf einer privaten Reise, um die Arbeit von 'Sentebale' in einem Lager für gefährdete Kinder und Jugendliche sowie andere Projekte, die von der Wohltätigkeitsorganisation finanziert wurden, zu begutachten", sagte der Sprecher des Vereins. Zudem nahm Harry auch an einer Vorstandssitzung der Naturschutzorganisation "Africa Parks" teil. Das zugehörige Projekt hatte er bereits in Botswana unterstützt. 

Prinz Harry + Meghan Markle

Die Bilder ihrer stürmischen Liebe

25. Oktober 2019  Prinz Harry begleitet seine Frau Herzogin Meghan zu einer Diskussionsrunde zum Thema Geschlechtergleichheit auf Schloss Windsor. 
Herzogin Meghan und Prinz Harry
Prinz Harry: 2. Oktober 2019 Im Rahmen ihrer offiziellen Südafrika-Reise besuchen Prinz Harry und Herzogin Meghan gemeinsam den Tembisa Township in der Nähe von Johannesburg. Das royale Paar ist nach Harrys Ausflügen nach Malawi und Angola endlich wieder vereint und sichtlich happy darüber.
Prinz Harry: 25. September 2019 Am dritten Tag ihrer Afrika-Reise darf Baby Archie seine Eltern Herzogin Meghan und Prinz Harry zum ersten Treffen des Tages begleiten.

99

Gemeinsame Erinnerungen an Botswana

Vor allem Botswana dürfte bei Meghan und Harry gemeinsame Erinnerungen wachrufen: Nur wenige Wochen nach ihrem ersten Treffen flogen die beiden gemeinsam nach Afrika und verbrachten dort fünf Tage, um sich ausgiebig kennen zu lernen. Warum Meghan ihren Ehemann nun nicht begleitet hat, ob sie während seiner Abwesenheit an eigenen Projekten arbeitete oder sich weiter in Sachen royaler Etikette schulen ließ, gab der Palast nicht bekannt. Schon heute ist ihre Harry-freie Zeit aber vorbei. Wie das Königshaus bestätigte, nimmt Harry an der Veranstaltung "The Queen's Young Leaders" im Buckingham Palace teil und wird an der Seite seiner Großmutter, Queen Elizabeth, 92, auftreten. Zudem wird er sich auch wieder mit Meghan zeigen, auch sie wird heute mit der Queen unterwegs sein. 

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals