VG-Wort Pixel

Prinz Harry Er bleibt bis zum 95. Geburtstag der Queen in Großbritannien

Prinz Harry neben Peter Philips und Prinz William bei der Trauerfeier für Prinz Philip (†99) am 17. April 2021
Prinz Harry neben Peter Philips und Prinz William bei der Trauerfeier für Prinz Philip (†99) am 17. April 2021
© Getty Images
Vor einer Woche reiste Prinz Harry von den USA in seine Heimat Großbritannien, um dort am 17. April 2021 der Trauerfeier für Prinz Philip beizuwohnen. Hier soll er allem Anschein nach auch vorerst verweilen, zumindest bis zum Geburtstag seiner Großmutter.

Es ist das wohl eindeutigste Zeichen dafür, dass sich die Royal Family und Ex-Senior-Royal Prinz Harry, 36, wieder anzunähern scheinen: Er wird offenbar zum Geburtstag von Queen Elizabeth in seiner Heimat bleiben. Die Monarchin feiert am 21. April 2021 ihren 95. Geburtstag – den ersten seit 73 Jahren, den sie ohne ihren Ehemann erleben muss.

Prinz Harry traf seine Familie nach einem Jahr wieder

Prinz Philip verstarb am Freitag (9. April 2021) auf Schloss Windsor. Am vergangenen Samstag fand die Beerdigung für den Prinzgemahl im kleinen Kreise von nur 30 Angehörigen in der St. George's Chapel statt. Zu diesem Anlass war Prinz Harry aus dem kalifornischen Montecito zu seiner Familie zurückgekehrt. Alle Augen waren auf die Zusammenkunft des Auswanderers mit der Royal Family, vor allem seinem Bruder Prinz William, 38, gerichtet. Immerhin hatte der 36-Jährige nicht nur mit dem "Megxit" im März 2020 für ordentlich Furore gesorgt, sondern auch mit dem kürzlich ausgestrahlten, umstrittenen Interview an der Seite von Herzogin Meghan, 39, mit Oprah Winfrey, 67, eine Kluft zwischen sich und seine Verwandten gerissen. 

Prinz Harry bleibt zum Geburtstag der Queen

Seine Ehefrau blieb aufgrund ihrer Schwangerschaft und des Medienrummels mit Sohn Archie, 1, in den USA. So lag die Vermutung nahe, dass der Herzog von Sussex bereits zwei Tage nach der Beisetzung seines geliebten Großvaters wieder im Flieger auf dem Weg in seine Wahlheimat sitzen würde. Wie ein Insider nun gegenüber dem britischen "Standard" berichtet, wolle er jedoch noch einige Tage in England bei seiner Familie bleiben. Er habe ein "flexibles Rückflugticket" gekauft, allerdings noch keinen Flug gebucht. Er wolle zum 95. Geburtstag der Queen vor Ort sein, kehre aber zurück nach Amerika, sobald ihn seine schwangere Frau brauche. Sie sei seine "erste Priorität". 

Verwendete Quelle: standard.co.uk

spg Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken