Prinz Harry : Er bekommt eine Liebeserklärung – aber nicht von Meghan

Prinz Harry zählte vor seiner Ehe mit Meghan Markle zu den begehrtesten Junggesellen Großbritanniens. Seit seiner Hochzeit im Mai 2018 ist Harry zwar offiziell weg vom Single-Markt, bekommt aber auch heute noch schmeichelnde Worte zu hören 

Prinz Harry + Nacho Figueras
Letztes Video wiederholen
Prinz Harry hat nicht nur weibliche Fans: Auch sein Freund Nacho Figuera findet überschwängliche Worte für den Mann von Herzogin Meghan.

Prinz Harry, 34, ist einfach immer charmant, setzt sich für Kinder in Not ein und kennt die guten Umgangsformeln. Kurzum: Seinen Titel als Prinzen macht er alle Ehre. Dass neben Herzogin Meghan, 37, auch andere Harry-Fans ins Schwärmen geraten, sei also nicht zu verübeln. 

Prinz Harry: Dieser Freund findet lobende Worte auf Instagram

Doch nicht nur Frauen himmeln den 34-Jährigen an – auch Männer, wie sein langjähriger Freund Nacho Figuera, 42, blicken zu Prinz Harry auf. Welche anerkennenden Worte der argentinische Polo-Spieler für seinen Freund auf Instagram äußert, sehen Sie im Video. 

Königliche Fitness

Die Royals beim Sport

Sportlich, sportlich: Prinzessin Victoria hält sich mit ausgedehnten Wanderungen wie hier durch die Provinz Medelpad, Schweden, fit.
Die Liebe zu Pferden wurde Zara Tindall sozusagen in die Wiege gelegt: Ihre Mutter, Prinzessin Anne, sowie ihr Vater, der bürgerliche Mark Phillips, sind beide Military-Reiter. Und auch ihre Großmutter, Queen Elizabeth, ist eine bekennende Pferdenärrin. Da ist es kein Wunder, dass die Enkelin der Queen auch eine international erfolgreiche Vielseitigkeitsreiterin ist. 
Prinz Harry beweist beim 9. Sentebale ISPS Handa Polo Cup in Rom mal wieder sein reiterisches Können. Mit dem Turnier wird die Charity-Arbeit für HIV-infizierte Kinder und Jugendliche im südlichen Afrika unterstützt.
Prinzessin Victoria geht nicht nur gerne auf Wanderschaft, sie beweist ihr sportlichen Talent auch in Disziplinen wie Fußball.

38

Verwendete Quellen: Instagram, People

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals