VG-Wort Pixel

Prinz Harry + Herzogin Meghan Deshalb wurden die HRH-Titel ihrer Kinder noch nicht angepasst

Prinz Harry und Herzogin Meghan
Prinz Harry und Herzogin Meghan
© Chris Jackson / Getty Images
Die neuen Titel von Prinz Harrys und Herzogin Meghans Kindern wurden nach dem Tod von Queen Elizabeth noch nicht auf der offiziellen Palastwebseite angepasst. Ein Sprecher erklärt nun die Hintergründe.

Der Tod von Queen Elizabeth, †96, hat nicht nur ihre Familie und etliche Royal-Fans weltweit in Trauer versetzt. Er hat auch die Thronreihenfolge ordentlich durcheinandergewirbelt. Aus Prinz Charles wurde König Charles, 73, aus Prinz William, 37, Prinz von Wales, aus Prinz George, 9, Prinz George von Wales. Neue Titel und Namen, die auf der Palastwebseite bereits angepasst wurden.

Und auch die Kinder von Prinz Harry, 37, und Herzogin Meghan, 41, Archie, 3, und Lilibet Mountbatten-Windsor, 1, dürfen laut einer Regel von König Georg V., †70, nun den HRH-Titel führen. Diesen Umstand hat der Palast jedoch noch nicht auf seiner offiziellen Webseite angepasst. Die Gründe dafür hat ein Palastsprecher nun gegenüber dem britischen "Hello!"-Magazin verraten.

Prinz Harry: Palastsprecher erklärt die Gründe für die nicht aktualisierten HRH-Titel von Archie und Lilibet

Mal wieder ist es Omid Scobie, inoffizielles Sprachrohr der Sussexes und Co-Autor der Megxit-Biografie "Finding Freedom", der auf Twitter auf ein Detail hinweist, das noch nicht auf der Palastwebseite angepasst wurde. Zu einem Screenshot der sogenannten line of Succession schreibt er: "Der Palast hat die Erbfolge auf seiner Website aktualisiert, um die neuen Titel von William und Kate zu berücksichtigen. Als Sohn des Königs haben Harrys Kinder das Recht, den Titel HRH Prinz Archie und HRH Prinzessin Lilibt zu tragen. Im Moment sind die beiden jedoch noch mit ihren ursprünglichen Titeln aufgeführt."

Die von König Georg V. im Jahr 1917 aufgestellten Regeln besagen, dass Archie und Lili als Kinder eines Sohnes eines Herrschers einen HRH-Titel führen dürfen, wenn sie dies wünschen.

Bereits im Juli 2021 zeigte sich Omid Scobie pikiert darüber, dass Harrys und Meghans Tochter Wochen nach ihrer Geburt noch immer nicht an damals achter Stelle der Thronfolge auf der Webseite aufgeführt worden war. Das änderte der Palast dann kurzerhand – sieben Wochen nach ihrer Geburt.

Prinz Harry und Herzogin Meghan

Palastsprecher: "Wir werden daran arbeiten, …"

Auch jetzt, nachdem die Titel von Thronfolger William und seinen drei Kindern angepasst wurden, stehen Lilibet und Archie Mountbatten-Windsor noch mit ihren bisherigen Namen an Stelle sechs und sieben der Thronfolge. Hinter diesem Umstand steckt jedoch keine böse Absicht wie ein Palastsprecher jetzt gegenüber "Hello!" erklärt. "Wir werden daran arbeiten, die Website zu aktualisieren, sobald wir Informationen erhalten", heißt es in einer Stellungnahme.

Noch ist nicht bekannt, ob die Sussexes sich für oder gegen einen HRH-Titel ihrer Kinder entscheiden – auch nicht dem Palast. Auf die Frage, ob Archie und Lili den Titel des Prinzen und der Prinzessin annehmen werden, antwortet der Sprecher: "Im Moment konzentrieren wir uns auf die nächsten 10 Tage und sobald wir Informationen erhalten, werden wir die Website aktualisieren."

Verwendete Quellen: royal.uk, twitter.com, hellomagazine.com

jse Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken