VG-Wort Pixel

Prinz Harry + Herzogin Meghan Sie wollen die Royal Family bewusst schockieren

Herzogin Meghan und Prinz Harry
© Trevor Adams/MediaPunch/IPx / Picture Alliance
Prinz Harry und Herzogin Meghan haben mit dem ersten Trailer zu ihrer Netflix-Dokumentation eine Bombe platzen lassen und die Royal Family in Alarmbereitschaft versetzt. Dass dies genau das Ziel der Sussexes ist, beweisen nun Erzählungen von Harrys Freunden und Insidern.

Herzogin Meghan, 41, und Prinz Harry, 38, wollen gehört werden und zum wiederholten Male ihre Geschichte mit der Öffentlichkeit teilen. Ihre neue Plattform: die Dokuserie "Harry & Meghan", produziert von Netflix. In insgesamt sechs Folgen werden der Herzog und die Herzogin von Sussex "Einblicke in die andere Seite ihrer berühmten Liebesgeschichte" geben und die Anfänge ihrer Beziehung sowie die "Herausforderungen, wegen derer sie sich schließlich gezwungen fühlten, aus ihren Vollzeitrollen im Staatsorgan zurückzutreten", beleuchten.

Prinz Harry wollte seine Familie schockieren

Dass die Royal Family dabei nicht gut wegkommen wird, ist offensichtlich. Schon in ihrem Oprah-Interview im März 2021 holten Meghan und Harry gegen die britische Königsfamilie aus, plauderten Interna aus und machten vor allem König Charles, 74, Prinz William, 40, und Catherine, Princess of Wales, 40, schwere Vorwürfe. Die neue Netflix-Doku wird von Palast-Insidern daher schon als "Oprah mit mehr Geschrei" bezeichnet. Einen Vorgeschmack auf das, was die Zuschauer:innen zu sehen bekommen könnten, liefert zudem ein Gespräch, das Prinz Harry vor dem Interview mit Oprah Winfrey, 68, im vergangenen Jahr mit einem Freund geführt hat. 

"Es wird schlimmer sein, als die Royals sich vorstellen können"

Wie ein Freund jetzt der britischen Zeitung "The Sun" verraten hat, habe Harry erwartet, dass die königliche Familie das Interview "ziemlich schockierend" finden würde, und gemeint, dass "diese Briten eine Lektion lernen müssen". Scheinbar ist das Gesagte aus 2021 nicht so angekommen, wie Harry und Meghan gehofft haben – ein Grund, jetzt nochmal nachzulegen. "Einige der Kommentare von Harry und Meghan sind feurig", weiß ein Insider. "Wenn sie ausgestrahlt werden, werden sie absolut explosiv sein. Das Thema Rassismus wird diskutiert – und auch die Behauptung, dass einige Royals gegen die Hochzeit waren. Das ganze TV-Projekt ist sehr von Meghan getrieben.

Die Geschichte ist, dass Harry von seiner Familie entfernt werden musste, in der er sich vernachlässigt fühlte. Auch die psychische Gesundheit spielt eine Rolle, und es wird diskutiert, dass Harry wegen des Verlusts seiner Mutter und der Beziehung seines Vaters zu Camilla eine Therapie macht.

Eine weitere Quelle, die mit einem Insider der Netflix-Produktion in Kontakt steht, deutete gegenüber "Mirror" zudem an: "Ich glaube wirklich, dass es schlimmer sein wird, als die Royals sich vorstellen können. Mir wurde gesagt, dass es äußerst explosiv und sehr schädlich sein wird."

Die letzten Tage haben die Royal Family in Krisenstimmung versetzt. Wie Palast-Insider erklären, sollen König Charles und Königin Camilla, 75, allerdings "nicht beunruhigt, sondern zermürbt" und durch die ständigen Enthüllungen der Sussexes so langsam aber sicher "müde" geworden sein. "Es ist sehr ermüdend", betont eine weitere Quelle aus dem Palast.

Verwendete Quellen: thesun.co.uk, dailymail.co.uk, mirror.co.uk

aen Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken