Prinz Harry: Peinlich! Da ist er wohl ins Fettnäpfchen getreten

Prinz Harry ist es gewohnt, Menschen aus aller Herren Länder zu treffen und sich entsprechend zu verhalten. Doch diese Aktionen zeigen, dass auch ein Prinz nicht unfehlbar ist

Wiederholungstäter?: Diesen Fauxpas leistet sich Prinz Harry nicht das erste Mal
Letztes Video wiederholen
Als Prinz Harry eine Muslima begrüßen will, passiert ein Fauxpas und es ist nicht das erste Mal, dass er ins Fettnäpfchen tritt.

Wer lässt denn hier Prinz Harry, 34, rot werden? Nein, es ist nicht etwa seine Frau Herzogin Meghan, 37, sondern die Aktivistin Malala Yousafzai, 21.

"Es ist eine lustige, aber wahre Geschichte"

Wie das britische "Hello!"-Magazin jetzt aufdeckte, ist der Enkel von Queen Elizabeth, 92, ganz schön ins Fettnäpfchen getreten – und zwar schon im Jahr 2014. Harry besuchte den "We Day" in der Londoner Wembley Arena, die von der gleichnamigen Kinderhilfsorganisation ausgerichtet wird. Dort traf er die Aktivistin und Friedensnobelpreisträgerin Malala Yousafzai. "Es ist eine lustige, aber wahre Geschichte", erzählte der damalige Mitveranstalter Craig Kielburger dem Magazin. "Ich hatte die Ehre, Prinz Harry und Malala einander vorzustellen."

Hups, damit hat Prinz Harry nicht gerechnet...

Als die Fotografen um das obligatorische gemeinsame Foto baten, legte Harry völlig unvoreingenommen den Arm um die junge Aktivistin. Das hätte er mal lieber bleiben lassen sollen...

Friedensnobelpreisträgerin Malala Yousafzai

"Ihre Mutter brüllte in ihrer Landessprache Urdu quer durch den Saal etwas, das übersetzt so viel heißt wie 'Du darfst meine Tochter nur berühren, wenn du sie heiratest'", erinnert sich der Mitveranstalter.

Harry lief knallrot an

Für die streng gläubige Muslima und ihre Tochter gilt es, den direkten Hautkontakt mit fremden Männern zu vermeiden. Harry war das zu diesem Zeitpunkt wohl nicht bewusst. Die Folge: Er lief knallrot an und verschränkte sofort vorne seine Arme. "Danach standen die beiden da wie zwei schüchterne Teenager, die auf den Abschlussball gehen," so Kielburger amüsiert, "einfach nur niedlich und liebenswert!"

Es passiert ihm schon wieder...

Das wird dem Prinzen sicherlich nicht nochmal passieren – von wegen! Vor gut einer Woche ist ihm ein ähnlicher Fauxpas unterlaufen: Es war der Tag, an dem Herzogin Meghan ihr erstes Charity-Event ausrichtete und dabei ihr Kochbuch vorstellte. Begleitet wurde sie von ihrer Mutter Doria Ragland, 62, und ihrem Mann Prinz Harry – und der blamierte sich direkt zu Beginn als er eine Muslima begrüßen wollte, die mit seiner Frau an dem Charity-Projekt gearbeitet hatte.

Harry stutzte bei der Begrüßung

Während Meghan und Doria die Frau umarmten und ihr ein Küsschen auf beide Wangen drückten, war der Prinz etwas verwirrt. Er stutzte bei der Begrüßung, weil er offenbar nicht wusste, ob er sie genauso begrüßen sollte. Darauf folgte diese kleine Übersprungshandlung: Er ging zunächst mit ausgestreckten Armen auf sie zu, als wolle er sie umarmen, überlegte es sich aber doch anders. Um die Situation zu retten, deutete Harry schließlich Luftküsse neben den Wangen der Frau an. Charmant gelöst, lieber Harry!

Prinz Harry heiß begehrt

Mit dieser Umarmung hat er nicht gerechnet

Prinz Harry
Auch wenn Prinz Harry mittlerweile glücklich verheiratet ist, die Damenwelt liegt ihm nach wie vor zu Füßen oder in diesem Fall einfach nur den in den Armen.
©Gala
Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals