Prinz Harry: Diesen Spitznamen hat er für Meghan Markle

Süßer Moment bei einem Empfang in London: Prinz Harry versucht die Aufmerksamkeit seiner Verlobten zurückzugewinnen und ruft sie bei ihrem Spitznamen

Die "Invictus Games" sind sein Projekt: Prinz Harry, 33, hat den sportlichen Wettkampf für kriegsversehrte Veteranen 2014 ins Leben gerufen. Klar, dass seine Verlobte Meghan Markle, 36, ihn dabei vollumfänglich unterstützt. Am Samstag (21. April) besuchte das Paar einen Empfang für die Ende Oktober in Sydney stattfindenden "Invictus Games". Australiens Premierminister Malcolm Turnbull und seine Ehefrau Lucy Turnbull hatten den Schirmherr, seine Verlobte sowie australische und britische Militärangehörige, von denen einige bereits an dem Wettkampf teilgenommen hatten, in das Londoner Australia House geladen. 

Niedlicher Moment zwischen Prinz Harry & Meghan Markle

Bei dem Empfang kam es zu einer niedlichen Szene zwischen dem Prinzen und seiner Liebsten. Beide sind in unterschiedliche Gespräche verwickelt, als Harry Meghan etwas mitteilen möchte. Sie bekommt das zunächst nicht mit, da sie mit den Gedanken scheinbar woanders ist. Ihr künftiger Ehemann ruft daraufhin mehrfach "Meg, Meg!", bis sie ihn hört und auf ihn zukommt. Die 36-Jährige entschuldigt sich gleich mit einem spontanen "Oh, sorry" bei Harry. 

Doch nicht nur der Queen-Enkel hat einen niedliche Abkürzung für den Namen seiner Zukünftigen gefunden. Auch die ehemalige Seriendarstellerin hat laut ihrer ehemaligen Agentin einen Spitznamen für den Royal. Gina Nelthorpe-Crowne verriet der britischen Zeitung "Daily Mail", dass Meghan Markle ihren Verlobten liebevoll "Haz" nenne. Harry habe sie bereits kurz nach ihrem ersten Treffen so getauft. 

Romantische, aber rasante Liebesgeschichte

Der Royal und die Schauspielerin sollen sich im Juli 2016 das erste Mal in London getroffen haben. Eine gemeinsame Freundin soll die beiden zu dem gleichen Event eingeladen haben. Es folgten mehrere heimliche Treffen und ein Trip nach Botswana, bis der Kensington Palast im November 2016 die Beziehung der beiden offiziell bekannt gab. Ein Jahr später folgte die Verlobung. "Ja" sagen werden "Meg" und "Haz" am 19. Mai in der "St. George's Chapel" in Windsor. 

Fashion-Looks

Der Style von Meghan Markle

In einem niedlichen Video, das zu Archies erstem Geburtstag veröffentlicht wird, sehen wir auch Herzogin Meghan nach langer Zeit mal wieder. Sie trägt einen absoluten Wohlfühllook und findet zurück zu ihren Wurzeln: ein hellblaues Jeanshemd, einen lockeren Dutt und natürliches Make-up. 
Das blaue Hemd stammt vom amerikanischen Label JCrew, das gerade erst Insolvenz anmeldete. Ob sie die Modemarke aus ihrer Heimat so retten kann? Auch der Name spricht Bände, das "Everyday Chambray"-Shirt ist ein leichtes Hemd für jeden Tag - normal und bodenständig. Mit einem Preis von rund 95 Euro gehört es auf jeden Fall zu Meghans erschwinglicheren Kleidungsstücken. 
Dazu kombiniert sie eine knappe helle Shorts und viele bunte Armbänder. Der Look eines echten California-Girls! Klein-Archie trägt indes nur einen weißen Body - bei den Temperaturen um die 30 Grad, die momentan in deren neuer Wahlheimat Los Angeles herrschen, keine ungewöhnliche Wahl! 
Da sind sie! Meghan und Harry werden in ihrer neuen Heimat Los Angeles von den Paparazzi erwischt. Sie verteilen im Rahmen einer Charity-Aktion Nahrungsmittel an Bedürftige. Meghan zeigt sich in khakifarbener Cargo-Hose und schwarzem Longsleeve. Die bequeme Sweatpants stammt von James Perse, kostet 282 Euro und besteht zu 100 Prozent aus Baumwolle. Dazu kombiniert sie weiße Stan-Smith-Sneaker von Adidas. Ein Look, in dem man sie in den Straßen Londons eher nicht gesehen hätte. Obwohl beide versuchen, sich mit Cap und Mundschutz vor neugierigen Blicken (und dem Virus) zu schützen, gelingt das nicht wirklich! 

471

Meghan war nicht die erste

Mit dieser Masche eroberte Harry die Frauenwelt

Prinz Harry
Hat es sich Harry zu einfach gemacht, als er Meghan erobern wollte? Denn wenn es darum geht, eine Frau für sich zu gewinnen, gibt sich der Prinz gerne als Wiederholungstäter.
©Gala


Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals