Prinz Harry: Diesen Spitznamen hat er für Meghan Markle

Süßer Moment bei einem Empfang in London: Prinz Harry versucht die Aufmerksamkeit seiner Verlobten zurückzugewinnen und ruft sie bei ihrem Spitznamen

Die "Invictus Games" sind sein Projekt: Prinz Harry, 33, hat den sportlichen Wettkampf für kriegsversehrte Veteranen 2014 ins Leben gerufen. Klar, dass seine Verlobte Meghan Markle, 36, ihn dabei vollumfänglich unterstützt. Am Samstag (21. April) besuchte das Paar einen Empfang für die Ende Oktober in Sydney stattfindenden "Invictus Games". Australiens Premierminister Malcolm Turnbull und seine Ehefrau Lucy Turnbull hatten den Schirmherr, seine Verlobte sowie australische und britische Militärangehörige, von denen einige bereits an dem Wettkampf teilgenommen hatten, in das Londoner Australia House geladen. 

Niedlicher Moment zwischen Prinz Harry & Meghan Markle

Bei dem Empfang kam es zu einer niedlichen Szene zwischen dem Prinzen und seiner Liebsten. Beide sind in unterschiedliche Gespräche verwickelt, als Harry Meghan etwas mitteilen möchte. Sie bekommt das zunächst nicht mit, da sie mit den Gedanken scheinbar woanders ist. Ihr künftiger Ehemann ruft daraufhin mehrfach "Meg, Meg!", bis sie ihn hört und auf ihn zukommt. Die 36-Jährige entschuldigt sich gleich mit einem spontanen "Oh, sorry" bei Harry. 

Doch nicht nur der Queen-Enkel hat einen niedliche Abkürzung für den Namen seiner Zukünftigen gefunden. Auch die ehemalige Seriendarstellerin hat laut ihrer ehemaligen Agentin einen Spitznamen für den Royal. Gina Nelthorpe-Crowne verriet der britischen Zeitung "Daily Mail", dass Meghan Markle ihren Verlobten liebevoll "Haz" nenne. Harry habe sie bereits kurz nach ihrem ersten Treffen so getauft. 

Romantische, aber rasante Liebesgeschichte

Der Royal und die Schauspielerin sollen sich im Juli 2016 das erste Mal in London getroffen haben. Eine gemeinsame Freundin soll die beiden zu dem gleichen Event eingeladen haben. Es folgten mehrere heimliche Treffen und ein Trip nach Botswana, bis der Kensington Palast im November 2016 die Beziehung der beiden offiziell bekannt gab. Ein Jahr später folgte die Verlobung. "Ja" sagen werden "Meg" und "Haz" am 19. Mai in der "St. George's Chapel" in Windsor. 

Fashion-Looks

Der Style von Meghan Markle

Herzogin Meghan erscheint mit Prinz Harry zu den "WellChild Awards", einer vielbeachteten Veranstaltung zur Würdigung schwerkranker Kinder und Jugendlicher und der Menschen, die versuchen, deren Leben zu verbessern. In einem figurbetonten smaragdgrünen Wollkleid von P.A.R.O.S.H., das sie bereits für ihre Verlobungsfotos getragen hat, betritt die 38-Jährige das Royal Lancaster Hotel in London. Über den Schultern drapiert sie ganz lässig einen eleganten camelfarbenen Mantel von Sentaler, den sie bereits bei ihrem ersten Weihnachtsgottesdienst auf Sandringham trug. Abgerundet wird ihr elegantes herbstliches Outfit durch hellbraune Wildleder-Heels von Manolo Blahnik.
Bei ihrem Auftritt bei den "WellChild Awards" setzen Herzogin Meghan und Prinz Harry auf gedeckte Farben und verstehen es dabei, zu strahlen. Während der in einen dunkelblauen Anzug gekleidete Herzog von Sussex mit einer hellblau-gemusterten Krawatte Akzente setzt, rückt seine Frau als Accessoire eine mit Plattschild besetzte Abendtasche in den Fokus. Witziges Detail: der "Henkel" des nützlichen Schmuckstücks ist ein mit Créme- und Blautönen verziertes Seidentuch.
Für Meghan steht an ihrem letzten Tag der Afrika-Reise ein weiteres offizielles Treffen an, zu dem sich ein weiteres Mal umzieht. Zum Treffen mit der Witwe von Nelson Mandela in Johannesburg wählt die Herzogin von Sussex ein Trenchcoat-Kleid, das uns sehr bekannt vorkommt ...
Ihre Kleiderwahl ist eine schöne Geste, wählte sie das Kleid damals im Juli 2018 ebenfalls beim Besuch der Nelson Mandela Centenary Exhibition. Das Modell stammt vom kanadischen Label Nonie und steht der 38-Jährigen ausgezeichnet. 

442

Meghan war nicht die erste

Mit dieser Masche eroberte Harry die Frauenwelt

Prinz Harry
Hat es sich Harry zu einfach gemacht, als er Meghan erobern wollte? Denn wenn es darum geht, eine Frau für sich zu gewinnen, gibt sich der Prinz gerne als Wiederholungstäter.
©Gala


Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals