VG-Wort Pixel

Herzogin Meghan ist schwanger Das sagt Prinz Harry zum Baby-Geschlecht

Herzogin Meghan und Prinz Harry 
© Getty Images
Kaum haben Prinz Harry und Herzogin Meghan verkündet, ihr erstes Kind zu erwarten, kommt die Frage nach Geschlecht und Namen des Kindes auf. Zu Ersterem äußerte sich der werdende Vater nun öffentlich

"Ihre königlichen Hoheiten, der Herzog und die Herzogin von Sussex, sind glücklich zu verkünden, dass die Herzogin im Frühling 2019 ein Kind erwartet". Auf diese Neuigkeit vom Kensington Palast haben Royal-Fans sehnlich gewartet, am 16. Oktober war es endlich so weit. Währenddessen weilten Prinz Harry, 34, und Herzogin Meghan, 378, weit entfernt von London im australischen Sydney, dem Startpunkt einer sechzehntägigen Reise durch Ozeanien. Bei einem Auftritt am Rande einer Veranstaltung im Rahmen der "Invictus Games" in Sydney soll er am Sonntag (21. Oktober) durchblicken gelassen haben, ob er ein Mädchen oder einen Jungen als ersten Nachwuchs präferiert. 

Wünscht sich Harry etwa ein Mädchen?

Wie immer waren viele Zuschauer gekommen, um einen Blick das royale Paar zu werfen. Auf die schwangere Meghan mussten die Fans sie allerdings verzichten: Sie nahm sich eine Auszeit vom Termin-Marathon. So wurde Harry alleiniger Nutznießer der Glückwünsche einer Frau am Wegesrand. 
"Herzlichen Glückwunsch! Ich hoffe, es wird ein Mädchen!" ruft die Frau ihm entgegen. Harry dreht sich herum und antwortet - so wollen es britischen Medien wie "Daily Mail", "The Mirror" und "The Standard" verstanden haben: "Das hoffe ich auch." Ein Fan hat den Moment im Video festgehalten. Tatsächlich ist es schwer zu verstehen, was Harry wirklich antwortet und ebenso schwer vorstellbar, dass er sich öffentlich für ein bestimmtes Geschlecht ausspricht. Doch wer weiß, ob nicht einfach die Glückshormone mit ihm durchgegangen sind? 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Prinz Harry spricht über sein Baby

Schon bei einer Rede an Tag 1 der Reise konnte sich der werdende Vater, der wie alle anderen Mitglieder der britischen Königsfamilie nur selten über sein Privatleben spricht, einen Kommentar zum Babyglück nicht verkneifen. Bei einem Empfang im sogenannten "Admiralty House", wo er und Meghan vom britischen Generalgouverneur Sir Peter Cosgrove empfangen wurde, sagt Harry: "Vielen Dank für den unglaublich herzlichen Empfang und die Chance, so viele 'Aussies' aus allen Bereichen des Lebens kennenlernen zu dürfen. Wir könnten uns keinen besseren Ort vorstellen, um die baldige Ankunft unseres Babys zu verkünden." Dann fügt er hinzu: "Egal, ob es nun ein Junge oder Mädchen wird." 

Babygeschlecht offiziell noch unbekannt

Geht man nach der offiziellen Mitteilungen des Palastes, nach der das Baby im Frühjahr 2019 das Licht der Welt erblickt, und der Tradition, eine Schwangerschaft nicht vor dem dritten Monat bekanntzugeben, dürfte Meghan sich im zweite Trimester ihrer Schwangerschaft befinden.
Bis zur 7. Schwangerschaftswoche (SSW) entwickeln sich Mädchen und Jungen identisch. Erst danach bilden sich die unterschiedlichen Geschlechtsorgane aus. Präzise Angaben über das Geschlecht kann der Gynäkologe in der Regel bei einer Ultraschalluntersuchung zwischen der 19. und 22. SSW tätigen. Vorausgesetzt, das Baby zeigt sich entsprechend und hat zum Beispiel seine Beinchen nicht angewinkelt. Gut möglich also, dass die Royals selbst noch nicht wissen, ob sie ein Mädchen oder einen Jungen erwarten.
Die Öffentlichkeit wird das Geschlecht des Kindes von Prinz Harry und Herzogin Meghan traditionell als letzte erfahren: mit Verkündung der Geburt durch den Palast. Um vorherigen Spekulationen keinen Nährboden zu geben, könnte Meghan in den ersten Tagen nach den Baby-News eine bedachte Kleiderwahl getroffen haben... 

Herzogin Meghan, Prinz Harry

Verwendete Quellen: Daily Mail

jre Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken