Prinz Harry: Das macht seine große Ex-Liebe Chelsy Davy heute

Vor Meghan Markle war Chelsy Davy die Traumfrau von Prinz Harry. Was macht die hübsche Blondine heute?

Prinz Harry mit seiner ersten großen Liebe Chelsy Davy, hier 2008 bei einem Rugby-Match in London 

Ende September haben Prinz Harry, 33, und Meghan Markle, 36, den nächsten wichtigen Schritt in ihrer Beziehung gewagt: Der erste öffentliche Auftritt bei derselben Veranstaltung, den "Invictus Games" im kanadischen Toronto. Küsse inklusive... Seit einem Jahr schweben die Nummer fünf der Thronfolge und die Schauspielerin auf Wolke sieben. Royal-Fans rechnen fest mit einer Verlobung. Doch anstelle von Meghan hätte auch Chelsy Davy, 31, mit Harry vor den Traualtar treten können: Sie war von 2004 bis 2010 seine die erste große Liebe. 

Die Liebesgeschichte von Prinz Harry und Chelsy Davy

Das Paar soll laut britischen Medienberichten Anfang 2004 ein Paar geworden sein, als die gebürtige Afrikanerin für ihr Studium an das "Cheltenham Ladies' College" nahe London gekommen war. 2009 trennte sich die Anwältin von ihrem Traumprinzen. Es folgte eine Phase der On-Off-Beziehung, bis zum endgültigen Ende im Sommer 2010. Die Hoffnung auf ein erneutes Liebescomeback flammte auf, als Harry Chelsy zur Hochzeit seines Bruder Prinz William, 35, und Herzogin Catherine, 35, am 29. April 2011 als seine Begleitung mitbrachte. Doch es blieb bei dem Liebes-Aus. Fünf Jahre später, im Juni 2016, offenbarte Davy die Gründe für die Trennung: Sie wollte keine Prinzessin werden und hatte den Rummel um ihre Person nicht ertragen können. "Es war so intensiv, verrückt und beängstigend und unangenehm", sagte sie der britischen Zeitung "Times". "Ich versuchte, ein normales Kind zu sein und es war schrecklich." Davy kehrte in ihre Heimat Simbabwe zurück und lebt seitdem ein Leben fernab der Öffentlichkeit. 

Verstecktes Detail auf Foto

Wie die Queen "cool" bleibt an heißen Tagen

Boris Johnson und Queen Elizabeth
Dieses Detail wäre uns fast entgangen! So behält die Queen an heißen Tagen einen kühlen Kopf.
©Gala

Das macht Prinz Harrys erste große Liebe heute

Ihren Job als Anwältin gab Chelsy auf und startete als Schmuckdesignerin mit ihrem Label "Aya" neu. Ihre zweite Heimat England hat sie nicht vergessen: Sie besitzt ein Haus im Nobel-Stadtteil Chelsea und pendelt zwischen dort und ihrer Heimat Simbabwe, berichtet das britische "OK"-Magazin. Privat war sie zuletzt mit Schmuck-Unternehmer Charles Goode glücklich. Die "Vanity Fair" spekulierte 2014 gar über eine Verlobung. Auf ihrem Instagram-Account gibt die Afrikanerin Einblick in ihr Leben ohne Harry - und das zeigt: Ihr Glück hat Chelsy Davy auch ohne ihn gefunden.

View this post on Instagram

#Moscow #watchingfastcars #GTI 🇷🇺🚗

A post shared by chelsydavy (@chelsydavy) on

View this post on Instagram

Walking the plank #Tuscany #sunrise 💃

A post shared by chelsydavy (@chelsydavy) on

View this post on Instagram

❤️ @missy_percy

A post shared by chelsydavy (@chelsydavy) on


View this post on Instagram

#repulsebay #hongkong @baarandbass 😘

A post shared by chelsydavy (@chelsydavy) on





Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals