Prinz Harry: "Ein Leben ohne meinen Sohn kann ich mir nicht mehr vorstellen"

Baby Archie ist erst seit ein paar Tagen auf der Welt, aber ein Leben ohne seinen Sohn, könne er sich gar nicht mehr vorstellen, verrät Prinz Harry beim Besuch eines Kinderkrankenhauses in Oxford

Prinz Harry
Letztes Video wiederholen
Prinz Harry erweist sich bei seinem Besuch eines Kinderkrankenhauses in Oxford bereits eine Woche nach der Geburt seines Sohnes Archie Harrison Mountbatten-Windsor als echter Babykenner.

Vor acht Tagen erblickte Archie Harrison Mountbatten-Windsor das Licht der Welt. Seitdem hat der Mini-Royal das Leben von Herzogin Meghan und Prinz Harry ordentlich auf den Kopf gestellt. Aber immer noch kein Grund für den frisch gebackenen Papa, seine royalen Pflichten zu vernachlässigen. Bei seinen Terminen wird der stolze Vater mit süßen Geschenken für seinen Sohn überhäuft. Auch bei seinem Besuch des Kinderkrankenhauses in Oxford geht Harry nicht leer aus. Von der ehemaligen Patientin Daisy Wingrove bekommt er einen kleinen Teddybären für Archie überreicht. Besonders die kleinen Patienten haben es dem Prinzen angetan. Als der 34-Jährige auf Amy Scullard mit ihrem vier Wochen alten Baby Ida trifft, kommt es zu einem süßen Babytalk. Gut eine Woche nach der Geburt seines Sohnes erweist sich Harry bereits als echter Baby-Kenner und vertraut ihr ein paar rührende Details über seine neue Vaterrolle an.

Herzogin Meghan + Prinz Harry

Die ersten Bilder von Baby Archie

Prinz Harry: Auf diesen Moment hat die ganze Welt gewartet: Herzogin Meghan und Prinz Harry zeigen ihren neugeborenen Sohn zum ersten Mal in der Öffentlichkeit.
Prinz Harry: Meghan und Harry betreten mit ihrem Kind die "St. George's Hall" auf Schloss Windsor.
Prinz Harry: Nicht Meghan, sondern Papa Harry trägt das Baby zu seinem ersten Fototermin.
Prinz Harry: Überglücklich und ein wenig müde lächelt Prinz Harry seine Ehefrau an.

18

Themen

Palastgeflüster: Das machen die Royals

Mehr zum Thema