Prinz Harry: Benefizkonzert für aidskranke Kinder

Zugunsten aidskranker Kinder organisiert Prinz Harry derzeit eine Benefizveranstaltung und hat dafür sogar die Band Coldplay engagieren können. So tritt er in die Fußstapfen seiner verstorbenen Mutter Diana

Seit Jahren ist Prinz Harry dafür bekannt, sich ehrenamtlich zu engagieren. Sogar eine eigene Hilfsorganisation namens "Sentebale" hat er bereits gegründet und dafür soll demnächste eine Party für den guten Zweck gefeiert werden.

Benefizveranstaltung für AIDS-Waisen

Am 28. Juni soll das Konzert für den guten Zweck im Kensington Palace stattfinden, Headliner sind die britischen Pop-Rocker Coldplay. "Wir freuen uns, Prinz Harry bei diesem speziellen Konzert zu unterstützen und Sentebale's Arbeit mit jungen Menschen aus Lesotho und Botswana, die mit HIV infiziert wurden, fortzuführen", heißt es in einem offiziellen Statement der Band rund um Chris Martin. 3.000 Karten standen für Besucher zur Verfügung. Gestern (27. Mai 2016) startete der Verkauf und innerhalb von wenigen Stunden gab es schon keine Tickets (Kosten: rund 100 Euro) mehr. Alle Einnahmen des Konzerts sollen dem "Mamohato Childrens Centre" zugutekommen.

Herzogin Meghan

Mit diesem Bild lässt sie William in einem schlechten Licht dastehen

Prinz William und Herzogin Meghan
Herzogin Meghan gratuliert Prinz Harry zum seinem 35. Geburtstag mit einer Fotocollage. Doch ein Foto wirft Fragen auf.
©Gala

Er gedenkt seiner Mutter

Bereits im April 2006 gründete Harry zusammen mit Prinz Seeiso von Lesotho die Wohltätigkeitsstiftung "Sentebale" , zu Deutsch "Vergiss mich nicht". Den Namen wählte der 31-Jährige in Gedenken an seine Mutter Diana, die 1997 bei einem Autounfall ums Leben kam. So möchte er ihr Engagement für AIDS-Waisen fortführen und sich generell stark für wohltätige Zwecke einsetzen.

Prinz Harry

Der Prinz im Erdbebengebiet

Der offizielle Teil seiner Reise ist am 23. März beendet. Doch Prinz Harry hat sein Herz an Nepal verloren und hängt noch sechs Tage dran. "Die Menschen, die ich getroffen habe und die Schönheit des Landes machen es schwer, wieder zu gehen." In den kommenden Tagen wird er mit der Hilfsorganisation "Team Rubikon UK" in einem Dorf eine vom Erdbeben zerstörte Schule wieder aufbauen.
Im Kinderkrankenhaus in Kathmandu legt Harry selbst Hand an und hilft seiner Begleiterin beim Kittelanlegen.
Auf dem Weg zum Krankenhaus wird Prinz Harry von Fans belagert. Den Royal freut's.
Im Kinderkrankenhaus trifft der Prinz auf junge Verbrennungsopfer.

21

Prinz Harry

So erobert er die Herzen in den USA

Prinz Harry: So erobert er die Herzen in den USA
Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals