VG-Wort Pixel

Prinz Harry Er wäre fast gestorben

Prinz Harry
© Getty Images
Beinahe hätte Prinz Harry die Chance verpasst, seiner große Liebe, Meghan Markle, zu begegnen: Während eines Afghanistan-Einsatzes wurde der 35-Jährige fast umgebracht 

Schockierende Nachrichten von Prinz Harry, 33: Bei einem Militäreinsatz in Afghanistan wäre der zukünftige Bräutigam laut des britischen "Express" fast verstorben, als er mit seinem Fahrzeug verdächtig nahe an einer versteckten Landmine vorbeifuhr.

Prinz Harry streifte eine Landmine 

Von dieser dramatischen Situation erzählt Captain Dickon Leigh-Wood zum erste Mal in dem Buch "Harry: Ein Leben zwischen Liebe und Verlust" von Katie Nicholl. Der Captain, den Harry aus seiner Zeit an der "Ludgrove"-Schule kannte und mit ihm in der "Combermere Barracks" in Windsor trainierte, erklärte das schlimme Erlebnis des Prinzen. "Wir sind fast über ein IED (improvisierter Sprengsatz) gefahren - wir waren viel näher dran als beim ersten Mal", sagte er. "Eines der Fahrzeuge in der Kolonne bemerkte plötzlich etwas unter dem vorderen Tank und alle mussten anhalten. Du denkst automatisch: 'Das wird losgehen. Das ist es.'" Die vorherigen Fahrzeuge, einschließlich Harrys, verfehlten die Druckplatte eines IED um etwa 15 Zentimeter, so Leigh-Wood weiter. 

Inspiration für "Invictus Games"

Prinz Harry wurde Ende 2007 mit der "Household Cavalry" im Süden Afghanistans stationiert, wo er zum ersten Mal in seinem Leben nicht mehr im Rampenlicht stand. Er unternahm zwei Touren durch das vom Krieg zerrissene Afghanistan, bevor er im Juni 2016 seine spätere Braut Meghan Markle, 36, kennenlernte. Seine Zeit in der Armee habe ihm den Anstoß für seine jetzige karitative Arbeit gegeben. Nachdem er von seinen Mitstreitern inspiriert war, aber auch tief berührt von ihren Kämpfen, die sie bei der Rückkehr aus dem Dienst zu bewältigen haben, gründete er die "Invictus Games". Das internationale Sportturnier bietet Soldatinnen und Soldaten die Möglichkeit, den Kameradschaftsgeist wieder zu spüren, den sie nach einer Verletzung möglicherweise verloren haben.  

Prinz Harry 
aen Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken