VG-Wort Pixel

Diese Angststörung machte es ihm fast unmöglich, als Royal zu arbeiten Prinz Harry: Angststörung erschwerte ihm sein Leben als Royal

Prinz Harry leidet unter einer Angststörung, die ihm das Leben als arbeitender Royal schwer machte.
Mehr
Prinz Harry ist in seinen Memoiren schonungslos ­mit seiner Familie, aber auch mit sich selbst. Der Royal spricht offen über seine psychische Gesundheit und offenbart, dass er Probleme hatte, seine Aufgaben im Dienste der Krone wahrzunehmen.

Das Thema psychische Gesundheit liegt Prinz Harry, 38, schon seit Langem am Herzen. Der britische Royal engagiert sich mit Vehemenz für Aufklärung. Dabei spart er seine eigenen Erfahrungen nicht aus.

Prinz Harry wurde von seinem Bruder verspottet

In seinem Memoiren mit dem Titel "Spare" [deutscher Titel: "Reserve"] spricht der Sohn von König Charles, 74, über eine Angststörung, die ihm seine Aufgaben als Mitglied der Royal Family teils fast unmöglich machten. Worunter Harry leidet und warum er ausgerechnet von seinem Bruder Prinz William, 40, Spott dafür einheimste, erfahren Sie im Video.

Verwendete Quellen: Prinz Harry "Spare"; erschienen am 10. Januar 2023, stiftung-gesundheitswissen.de

Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken