Prinz Harry + Prinz William: Ihr Verhältnis ist schlimmer denn je

Verhärtete Fronten zwischen Prinz William und Prinz Harry: Während William glaubt, Harry habe "die Monarchie und die Königin missachtet", soll Harry der Meinung sein, William sei "überheblich und unhöflich gegenüber Meghan".

Prinz Harry und Prinz William 
Letztes Video wiederholen
Mit Prinz Harrys Umzug nach Kanada scheint nicht nur die räumliche Distanz zwischen ihm und Prinz William zu wachsen.

Schon lange ist bekannt, wie unterschiedlich Prinz William, 37, und Prinz Harry, 35, in ihren Charakteren sind. William, der ältere, vernünftige Vorzeige-Prinz, der sich gänzlich in seine Rolle des zukünftigen Königs einfügt - Harry, der jüngere, rebellische Party-Prinz, der mit der strengen Monarchie schon immer auf Abstand gegangen ist.

Und so überrascht es nicht, dass "Daily Mail" nun vermeldet, die Streitereien zwischen den Brüdern sollen schon lange vor Herzogin Meghan, 38, begonnen haben. Die Hochzeit und totale Zuwendung zu der einstigen Schauspielerin Meghan Markle war nur der Tropfen auf dem heißen Stein.

Verhältnis zwischen William und Harry schlimmer denn je

Während William nun offenbar glaubt, Harry habe "die Monarchie und die Königin missachtet", soll Harry der Meinung sein, William sei "überheblich und unhöflich gegenüber Meghan". So der momentane Zustand der beiden Brüder, zwischen denen es laut Insidern schlimmer als jemals zuvor sein soll.

Angefangen haben soll der Zwist, als Harry 2015 aus der Armee ausstieg und sich nicht mehr im normalen Leben zurechtfand - im normalen Leben als britischer Prinz. "Harry hat immer nach Anzeichen gesucht, dass er dazu gehört, aber bald konnte er nur noch Zeichen sehen - ich denke zu Unrecht -, die ihm sagten, dass er nicht gebraucht wurde. Er hätte den Rat seines Vaters befolgen und beim Militär bleiben sollen. Die Armee zu verlassen war das Schlimmste, was er hätte tun können", sagt ein Insider gegenüber "Daily Mail".

Prinz William + Prinz Harry

Ihr Streit begann schon lange vor der Hochzeit mit Meghan

Herzogin Catherine, Prinz William und Prinz Harry
Der starke Bund zwischen Prinz William und Prinz Harry scheint Geschichte zu sein.
©Gala

Die Versöhnung ist ein langer Weg

In der nachfolgenden Zusammenarbeit mit William und seiner Frau Herzogin Catherine, 38, habe sich Harry oft wie das dritte Rad am Wagen gefühlt. Meghan soll ihn später in diesen Gefühlen bestärkt haben. "Es hat nicht geholfen, dass William Harry nie vergessen ließ, wer von ihnen König werden würde", glaubt ein weiterer Insider.

Als William seinen jüngeren Bruder dann von einer vorschnellen Hochzeit mit Meghan abgeraten haben soll, glaubte Harry offenbar, William bevormunde ihn und gönne ihm sein neues Glück nicht.

Wie kann diese Kluft zwischen den Brüdern überwunden werden? "Ich bin sicher, dass sie sich irgendwann versöhnen werden, aber im Moment ist es sehr rau zwischen ihnen. Es wird lange dauern, um zu heilen. Ich sehe aktuell keinen Weg nach vorne", zitiert "Daily Mail" den Insider.

Eine ziemlich frustrierende Prognose für das Verhältnis der beiden Prinzen-Brüder.

Verwendete Quellen: Daily Mail

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals