Prinz William + Prinz Harry: News zum Ende der Zusammenarbeit in der Royal Foundation

Prinz William und Prinz Harry haben im Juni 2019 bekannt gegeben, in Sachen Charity künftig getrennte Wege zu gehen und die Zusammenarbeit in der von ihnen gegründeten Royal Foundation zu beenden. Alle News darüber fasst GALA zusammen.

Prinz Harry, Prinz William 
Letztes Video wiederholen
Nächster royaler Schock: Prinz William und Prinz Harry kappen eine wichtige Verbindung.

Die royalen Paare Prinz William, 37 / Herzogin Catherine, 37, und Prinz Harry, 35 / Herzogin Meghan, 38, sind nun endgültig getrennte Leute - zumindest beruflich. GALA fasst die Ereignisse zusammen.

8. Oktober: Harry und Meghan von Website gelöscht

Prinz William und Herzogin Catherine werden nun als die einzigen beiden Hauptverantwortlichen für die Royal Foundation aufgeführt. Obwohl die früheren Arbeiten von Prinz Harry und Meghan immer noch im Abschnitt "Nachrichten" auf der Website aufgeführt sind, wurde Harrys persönlichen Projekte, die Invictus Games, aus dem Programmbereich entfernt. Auch gelöscht wurde der Programmpunkt "Empowering Communities", der Meghans Arbeit zur Förderung von Frauen beinhaltet. Meghans Community-Kochbuch ist allerdings noch unter "Unsere Arbeit" zu finden.

Die Royal Foundation listet nun fünf Hauptschwerpunkte auf: psychische Gesundheit, Artenschutz, Unterstützung von Streitkärften, junge Menschen und frühe Kindheitsjahre (Kates Initiative, sich auf die kritischen ersten Jahre der kindlichen Entwicklung zu konzentrieren).

27. August 2019: Herzogin Catherine und Prinz William ernennen neuen Geschäftsführer

Die Royal Foundation bekommt einen neuen Geschäftsführer: Jason Knauf, der bisher als Kommunikationssekretär und Berater für William und Kate tätig war, übernimmt den Posten zum 1. Oktober 2019 von Lorraine Heggessy. 

Zum Abschied von Heggessy geben William und Kate in einem Statement, das dem "Hello"-Magazin vorliegt, bekannt: "Lorraine hat in den letzten zweieinhalb Jahren eine wichtige Rolle in unseren gemeinnützigen Initiativen gespielt. Wir sind sehr dankbar für ihre harte Arbeit und ihre Unterstützung und wünschen ihr für die Zukunft alles Gute. Wir freuen uns, dass Jason zum CEO ernannt wurde und auf die Zusammenarbeit mit ihm in seiner neuen Rolle." Laut "Hello" hat Heggessy das Amt freiwillig verlassen. Sie selbst lässt verlauten, die Arbeit mit den königlichen Hoheiten sei "eine große Ehre" und "eine der unglaublichsten Möglichkeiten ihrer Karriere" gewesen. Jason Knauf wünsche sie in seiner Rolle als Geschäftsführer alles Gute.

Jason Knauf

Wer ist Jason Knauf?

Der Amerikaner gilt als "PR Guru" und arbeitet seit Februar 2015 für die Cambridges; erst als Kommunikationssekretär und seit März 2019 als Senior Berater. Zuvor war Knauf unter anderem für die ehemalige Premierministerin von Neuseeland, Helen Clark, und die Royal Bank of Scotland tätig. Er hat einen Abschluss in Politikwissenschaft und Internationaler Beziehung an der Victoria Universität in Wellington, Neuseeland, und einen Master-Abschluss in Kommunikation an der "London School of Economics". Mit der Ernennung als Geschäftsführer der Royal Foundation von Herzogin Catherine und Prinz William dürfte Jason Knauf nun den Höhepunkt seiner Karriere erreicht haben.

14. August 2019: Die Royal Foundation bekommt einen neuen Namen

Es ist amtlich: Prinz Harry und Herzogin Meghan sind aus dem Titel der Royal Foundation, deren vollständiger Name bis dato "The Royal Foundation of The Duke and Duchess of Cambridge and The Duke and Duchess of Sussex" lautete, gelöscht worden. Künftig wird die Stiftung "The Royal Foundation of The Duke and Duchess of Cambridge" heißen. Entsprechende Dokumente wurden beim "Companies House", das das Handelsregister im Vereinigten Königreich führt, am 14. August eingereicht. 

1. Juli 2019: Prinz Harry und Herzogin Meghan gründen neue Stiftung

Harry und Meghan lassen ihre neue Stiftung unter dem Namen "Sussex Royal The Foundation of The Duke and The Duches of Sussex" ins "Registar of Companies for England and Wales" eintragen. Das zeigt ein Dokument, dass Royal-Reporterin Emily Andrews am 17. Juli auf Twitter postet. Gelauncht werden soll die Stiftung allerdings erst 2020.

20. Juni 2019: William und Harry verkünden berufliche Trennung

Prinz William und Prinz Harry geben in einer Mitteilung bekannt, dass sie ihre gemeinsame Arbeit für das Königshaus in einem zentralen Punkt einstellen werden: Harry - und damit auch seine Ehefrau Meghan -  steigt aus der 2009 von den Brüdern gegründeten Royal Foundation aus. In einer offiziellen Mitteilung, die am 20. Juni 2019 auf der Website der Stiftung veröffentlich wird, heißt es:

"Es wird bekannt gegeben, dass die Royal Foundation das wichtigste gemeinnützige und philanthropische Instrument für den Herzog und die Herzogin von Cambridge sein wird. Der Herzog und die Herzogin von Sussex werden eine eigene neue gemeinnützige Stiftung gründen, die vorübergehend von der Royal Foundation unterstützt wird. Darüber hinaus werden beide Paare auch in Zukunft gemeinsam an Projekten arbeiten, darunter an Heads Together, dem Programm für psychische Gesundheit der Stiftung."

Mit diesem Statement verkündeten Prinz William und Prinz Harry das Ende ihrer Zusammenarbeit in der Royal Foundation.

Über den Grund für diesen Schritt heißt es in dem Statement: "Diese Änderungen sollen die Arbeit und die Verantwortlichkeiten ihrer königlichen Hoheiten bei der Vorbereitung auf ihre künftigen Aufgaben am besten ergänzen und ihre gemeinnützigen Aktivitäten besser auf ihre neuen Haushalte abstimmen." Eine folgerichtige Maßnahme, schließlich bereitet sich Prinz William auf die Rolle des Königs vor und wird künftig anderen Anforderungen gerecht werden müssen als Prinz Harry, der aktuell Platz sechs der Thronfolge einnimmt. 

Die britische Klatschpresse will dies nicht als alleinigen Grund gelten lassen und macht auch die anhaltende Spannung zwischen William und Harry für die Maßnahme verantwortlich.

Verwendete Quellen: Hello, Daily Mail, royalfoundation.com, Twitter

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals