VG-Wort Pixel

Prinz Harry Kam es zur Aussprache mit der Familie?

Prinz William und Prinz Harry
© Getty Images
Die Öffentlichkeit hoffte bei der Trauerfeier von Prinz Philip auf eine Versöhnung zwischen Prinz Harry und der britischen Königsfamilie. Nach dem offiziellen Teil sollen alle für etwa eine Stunde auf Schloss Windsor zusammen gewesen sein.

Nach dem Abschied von Prinz Philip, †99, bei der offiziellen Trauerfeier am vergangenen Samstag (17. April 2021) und dem ersten Wiedersehen zwischen Prinz Harry, 36, und seiner Familie nach dem Megxit stellt sich die Öffentlichkeit vor allem eine Frage: Gab es eine Aussprache zu dem verheerenden Interview mit Oprah Winfrey vor einigen Wochen, in dem Harry und seine Ehefrau Herzogin Meghan, 39, der britischen Königsfamilie heftige Vorwürfe machte? Die Antwort darauf scheint nicht ganz klar zu sein.

Besonderer Moment zwischen Prinz Harry und Prinz William

Besonders ein Moment am Samstag gab Hoffnung auf eine Annäherung der entfremdeten Brüder: Prinz William, 38, und Prinz Harry gehen nach dem Gottesdienst aus der St. George's Chapel und kommen ins Gespräch. Es sind nur wenige Worte, die sie miteinander austauschen, doch sie sind ein Anfang, möchte man meinen.

Nach dem offiziellen Teil soll Queen Elizabeth, 94, die Familie noch zu einer privaten Zusammenkunft auf Schloss Windsor eingeladen haben. Dort sollen Harry, William, Herzogin Catherine, 39, sowie Prinz Charles, 72, und Herzogin Camilla, 73, mit der Queen für etwa eine Stunde beisammen gewesen sein, um sie nach dem schweren Gang zu trösten. Es ist wahrscheinlich, dass die Familie in dieser recht kurzen Zeit wohl nicht über kritische Themen gesprochen hat, um auch die Queen an diesem Tag nicht noch mehr zu belasten, so berichtet "The Telegraph".

Prinz William und Prinz Harry

Schnelle Abreise in die USA?

William und Charles sollen Schloss Windsor dann mit ihren Frauen gegen 18 Uhr verlassen haben. Und auch Harry befindet sich wahrscheinlich schon auf dem Rückweg in die USA. Zwar soll es am Sonntag noch einen Spaziergang zwischen Harry und Charles gegeben haben, doch für mehrere Tage in Großbritannien zu bleiben, kam für Harry nicht in Frage. Er wollte möglichst schnell zurück zu seiner schwangeren Frau. Details über den Abflug in Richtung Los Angeles wurden besonders vertraulich behandelt, um Harry vor Paparazzi zu schützen.

Das nächste Mal wird der 36-Jährige dann wieder am 1. Juli in seiner Heimat erwartet, um die Statue von Prinzessin Diana, †36, zu enthüllen. Vielleicht haben Harry, William und Co. ja dann mehr Zeit, um über ihre Probleme zu sprechen.

Verwendete Quellen: telegraph.co.uk, mirrror.co.uk, dailymail.co.uk

jno Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken