Prinz Harry + Meghan Markle: Sind sie bereit für ein Baby?

Hochzeit und Familiengründung im Eiltempo - wenn es nach der Quelle eines amerikanischen Klatschportals geht, dann sind Prinz Harry und Freundin Meghan Markle sehr dafür

Offiziell gemacht ist bislang nur die Beziehung von Prinz Harry zur Schauspielerin Meghan Markle. Aber amerikanische Klatschportale sehen die beiden auf dem Weg zum Altar und in den Kreißsaal. Und das im Eiltempo.

Erst Hochzeit, dann das Kind

Die beiden wollen, so "Hollywoodlife.com", erst heiraten und dann direkt in die Familienplanung einsteigen. Eine Quelle des "Ok Magazine" will wissen: Das Paar möchte nicht lange mit Kindern warten. Wenn aber erst das Jawort gesprochen sein soll, dann würde es wohl ungefähr ein Jahr dauern, ehe der nächste royale Nachwuchs begrüßt werden kann.

Babybauch- und Ringbeobachter müssen sich also gedulden, denn: Noch ist ja nicht einmal eine Verlobung verkündet worden!

Meghan und die Familienplanung

Wenn man aber den Berichten glauben schenken will, dann macht sich die Noch-Nicht-Verlobte Meghan Markle bereits Gedanken darüber, wie sie möglichst schnell nach der Hochzeit mit Prinz Harry schwanger werden kann. Angeblich soll sie fürchten, dass - in ihrem Alter - jede Verzögerung die Dinge komplizierter machen könnte. Die Schauspielerin wird am 4. August 36 Jahre. Sogar Experten für Fruchtbarkeit soll sie deswegen konsultiert haben, um alle Optionen abzuklopfen.

William, Catherine und Harry

Neue Geständnisse aus ihrem Privatleben

Prinz William, Herzogin Catherine + Prinz Harry

Prinz Harry, der Kinderfreund

Dass Prinz Harry gerne eigenen Nachwuchs hätte und sich nicht nur als Onkel von Prinz George und Prinzessin Charlotte sehen möchte, ist bekannt. Mehrfach hat er diesen Wunsch in Interviews bekundet. Wer den Enkel von Queen Elizabeth auf offiziellen Terminen erlebt, wo er in kürzester Zeit mit Kindern in Kontakt kommt und gerne den Clown gibt, der dürfte keinen Zweifel haben, dass ihm die Rolle als Vater liegen würde.

Royales Familienalbum

Die kleinen Windsors

Lady Diana Spencer, die spätere Prinzessin von Wales, trägt im Winter 1968 einen warmen Wintermantel, als dieses Foto der damals Siebenjährigen entsteht. Die Haare und die Gesichtsform ähneln stark Prinzessin Charlotte, ihrer Enkeltochter. Das finden zumindest die Diana-Fans beim Vergleich der Bilder.
Oder muss man sogar noch viel weiter zurückgehen in der Ahnentafel und den Vergleich anstellen zwischen Prinzessin Charlotte und ihrer Ururgroßmutter, der späteren Königin Elizabeth (Queen Mum)?
Prinzessin Elizabeth, die heutige Queen, und ihre Schwester Prinzessin Margret posieren 1933 gemeinsam für ein Bild. Elizabeth ist sieben, ihre Schwester drei Jahre alt.
Eine Generation später, um 1953, sieht man ähnliche Locken und eine fröhliche Prinzessin Anne.

27

Bleibt nur die Frage, ob Meghan Markle seine Prinzessin des Herzens sein wird - und ob der Weg für die beiden tatsächlich von der Verlobung, über die Hochzeit direkt in den Kreißsaal führen wird.

Meghan Markle

Sie macht sich an die Familienplanung

Meghan Markle
©Gala
Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals