VG-Wort Pixel

Prinz Harry + Herzogin Meghan Das sind ihre Titel nach der Hochzeit:

Die Zeit vergeht: Prinz Harry und Meghan, hier auf ihrem offiziellen Verlobungsfoto vom November 2017, heiraten bald
Die Zeit vergeht: Prinz Harry und Meghan, hier auf ihrem offiziellen Verlobungsfoto vom November 2017, heiraten bald
© Reuters
Lange wurde spekuliert, jetzt ist es offiziell: Prinz Harry und seine Frau Meghan Markle haben von der Queen einen königlichen Titel verliehen bekommen. GALA erklärt, welcher es ist

Durch ihre Hochzeit mit Prinz Harry wurde aus der bürgerlichen US-Amerikanerin Meghan Markle eine königliche Ehefrau. Traditionell verleiht der regierende Monarch, in diesem Fall also Harrys Großmutter Queen Elizabeth, am Hochzeitstag einen Titel an alle männlichen Nachkommen.

Die Queen vergibt die Titel

In der Hierarchie der Adelstitel steht der Herzog über dem Marquis, Grafen, Vicomte und Baron. Es wurde erwartet, dass Harry ein Herzogtum bekommt - aber welches? Etliche sind bereits vergeben, auch familienintern.

Prinz William wurde Herzog von Cambridge, seine Ehefrau Catherine, ebenfalls bürgerlich geboren wie Meghan, wurde Herzogin von Cambridge (und nicht Prinzessin). Prinz Andrew erhielt 1986 bei seiner Hochzeit das Herzogtum York.

Die Ausnahme bei den Windsors und dem Verteilen der Herzogtümer bildet Prinz Edward, der jüngte Sohn der Queen: Er wurde nur Graf von Wessex bei seiner Hochzeit 1999. Man geht allerdings davon aus, dass er einmal den Titel "Herzog von Edinburgh" seines Vater Prinz Philip erhalten wird, wenn dieser beim Tod des Herzogs wieder an die Krone fällt und neu vergeben werden kann. Er wird also wohl nicht dauerhaft im Rang unter seinen Geschwistern stehen.

Das ist der Titel für Prinz Harry und Meghan

Die Queen musste sich also Gedanken machen und die Geschichtsbücher wälzen. Denn mit manchem Titel sind unrühmliche Geschichten verbunden, die kein gutes Omen wären für Prinz Harry und seine Ehefrau.

+++ Die meisten Experten hatten getippt, dass Prinz Harry der neue Herzog von Sussex werden würde - und sie lagen richtig!

Sein offizieller Titel lautet ab sofort: "Seine königliche Hoheit Prinz Henry Charles Albert David, Herzog von Sussex." Ganz genau wird Harry künftig Seine Königliche Hoheit Prinz Henry Charles Albert David, Herzog von Sussex, Graf von Dumbarton und Baron Kilkeel heißen. 

Meghan Markle ist damit nicht "Prinzessin Meghan von Sussex“ sondern: "Ihre königliche Hoheit Meghan, Herzogin von Sussex“ oder kurz: Herzogin Meghan. Sie wird übrigens die erste Herzogin von Sussex in der Geschichte sein. Warum? Weiterlesen!

Der vorherige Herzog von Sussex

Wie unter anderem "Telegraph.co.uk" bereits vor der Hochzeit ausführte, war die Wahl naheliegend. Der letzte Herzog von Sussex habe sich über Standesdünkel hinweggesetzt und heiratete zweimal aus Liebe. Zudem habe er im Kensington-Palast residiert. Parallelen zu Prinz Harry seien also vorhanden. 


Der letzte Herzog von Sussex, Augustus Frederick († 1843), war das neunte Kind von König George III. Aus Liebe wollte er Lady Augusta Murray heiraten, bekam aber nicht zu Zustimmung des Vaters für die Ehe. Lady Augusta, die Tochter des Grafen von Dumore, wurde für den Königssohn als nicht standesgemäß erachtet. Die beiden heirateten dennoch – heimlich und ohne die Zustimmung. Weil die Ehe gegen den "Royal Marriages Act“ (das königliche Heiratsgesetz) verstieß, wurde sie 1794 annulliert. Das Paar lebte dennoch weiter zusammen und bekam zwei Kinder. Etwa 1801 erfolgte jedoch die Trennung. Im selben Jahr wurde Augustus Frederick zum Herzog von Sussex. 

1831 heiratete er ein zweites Mal, und erneut ohne Zustimmung. Seine zweite Frau wurde daher nie als Herzogin von Sussex erachtet. 

Da Augustus Fredericks Kinder aus der Ehe mit Lady Augusta als illegitim angesehen wurden, gab es keinen Erben für den Titel. Als der Herzog 1843 im Kensington Palace starb, gab es keinen Nachfolger. Bis jetzt.

Prinz Harrys neues Herzogtum

Das Land, nach dem das Herzogtum von Prinz Harry, seinen Namen trägt, liegt im Süden Englands, rund um die Stadt Brighton. Bekannt und beliebt ist die Region vor allem durch seine etwa 160 Kilometer lange Küste und den Strand. Angeblich bekommt kein Fleck in England mehr Sonne ab als Sussex.

Prinz Harry hat bislang keine besondere Verbindung zu seinem neuen Herzogtum bewiesen. Aber man freut sich sicherlich auf das neue Herzogpaar, das nun die Region ganz neu kennenlernen kann.

kdi Gala

Mehr zum Thema