VG-Wort Pixel

Prinz Harry + Herzogin Meghan Clevere PR-Strategie für den "Sussex Royal"-Instagram-Account

Prinz Harry und Herzogin Meghan
© Dana Press
Prinz Harry und Herzogin Meghan haben trotz ihres Rücktritts als Senior-Royals der britischen Monarchie ihren offiziellen Instagram-Account nicht gelöscht. Dahinter steckt eine geschickte PR-Strategie, meint ein Experte.

Prinz Harry, 35, und Herzogin Meghan, 38, haben ihre Ämter als Senior Royals zu Beginn des Jahres niedergelegt. Gemeinsam mit Sohn Archie, eins, beginnen sie in Los Angeles, Kalifornien, ihr neues Leben fernab der britischen Monarchie. Nur ein Detail verbindet das Paar noch mit dem Königshaus: ihr Instagram-Profil.

Prinz Harry + Herzogin Meghan: Ihr Instagram-Profil besteht weiter

Der Social Media-Account "Sussex Royal" bleibt weiterhin unter dem offiziellen royalen Namen des Paare bestehen und wird sogar vom königlichen Logo mit einem Krönchen über Harrys und Meghans Initialen geziert. Und das, obwohl bereits im April bekannt wurde, dass sie ihre Stiftung unter diesem Namen nicht weiterführen dürfen. So trennte man sich von der Organisation und kündigte an, ein neues Wohltätigkeitsimperium unter dem Namen "Archewell", in Anlehnung an den Namen ihres Sohnes Archie, zu gründen. Doch warum wurde der alte Instagram-Account dann noch nicht längst gelöscht? 

Cleverer PR-Schachzug für den "Sussex Royal"-Account?

PR-Experte Phil Pallen sieht dahinter eine clevere PR-Strategie. "Jetzt, da Harry und Meghan die Royal Family verlassen haben, haben sie die Unabhängigkeit, offen über soziale Bewegungen, Politik und andere wichtige Themen zu sprechen", erklärt er gegenüber "Femail". Der "Sussex Royal"-Instagram-Account sei eine Plattform, über die sie ihre Überzeugung an ihre Fans kommunizieren könnten, meint er. 

Seit 30. März 2020 ist auf dem Profil nichts mehr gepostet worden. Das könnte sich bald ändern, wenn es nach dem Experten geht: "Wenn Harry und Meghan noch die Berechtigung für den Instagram-Account haben, vermute ich, dass Harry und Meghan den Sussex Royal-Account zu Archewell umwandeln, wenn die Organisation bereit ist, öffentlich enthüllt zu werden."

View this post on Instagram

As we can all feel, the world at this moment seems extraordinarily fragile. Yet we are confident that every human being has the potential and opportunity to make a difference—as seen now across the globe, in our families, our communities and those on the front line—together we can lift each other up to realise the fullness of that promise. What’s most important right now is the health and wellbeing of everyone across the globe and finding solutions for the many issues that have presented themselves as a result of this pandemic. As we all find the part we are to play in this global shift and changing of habits, we are focusing this new chapter to understand how we can best contribute. While you may not see us here, the work continues. Thank you to this community - for the support, the inspiration and the shared commitment to the good in the world. We look forward to reconnecting with you soon. You’ve been great! Until then, please take good care of yourselves, and of one another. Harry and Meghan

A post shared by The Duke and Duchess of Sussex (@sussexroyal) on

Elf Millionen treue Follower

Seit ihrem Rücktritt hat der Kanal etwa 400.000 Anhänger verloren. Stand er zu Hochzeiten auf 11,3 Millionen, kann er heute "nur" noch 10,9 Millionen Follower verzeichnen. Eine treue Anhängerschaft, die Harry und Meghan nicht verlieren wollen, indem sie den Account löschen, denkt Pallen. 

Nachdem die dreiköpfige Familie nicht mehr unter dem Namen Sussex Royal fungieren darf, gründeten der Brite und die Amerikanerin die Archewell Foundation. Es wird angenommen, dass sie mit der öffentlichen Bekanntmachung der Organisation und weiteren Details bis nach der Coronakrise warten wollen. 

Verwendete Quellen:DailyMail, Instagram/sussexroyal

spg Gala

Mehr zum Thema