VG-Wort Pixel

Prinz Harry + Herzogin Meghan Wegen Netflix-Deal? Sie canceln "Invictus"-Spendenveranstaltung

Herzogin Meghan und Prinz Harry
© Getty Images
Seit sechs Jahren ist Prinz Harry Schirmherr der "Invictus Games". Sein neuer Deal mit dem Streaming-Riesen Netflix grätscht jetzt dazwischen. Ob sich Harry und Meghan mit dieser Absage ins eigene Fleisch schneiden?

Die "Invictus Games" sind eine paralympische Sportveranstaltung für kriegsversehrte Soldaten, ins Leben gerufen wurde sie 2014 von Prinz Harry, 35. Seitdem setzt sich der Royal dafür ein, schließlich war ihm die Veranstaltung immer eine Herzensangelegenheit. Da kommt die neuerliche Absage einer Spendenaktion für die "Invictus Games" mehr als überraschend.

Prinz Harry und Herzogin Meghan canceln Spenden-Event

Es hätte eine riesige Veranstaltung im Hollywood Bowl werden sollen. Mit Stars wie Beyoncé und Ed Sheeran hatte man sich erhofft, mindestens eine Millionen Euro zu sammeln. Harry und Meghan hätten die Veranstaltung als Gastgeber betreuen und Reden halten sollen. Jetzt die überraschende Absage: Prinz Harry und Herzogin Meghan haben die Fundraising-Veranstaltung gecancelt, so schreibt "Sunday Times". Möglicher Grund: Das Event hätte auf Amazon ausgestrahlt werden sollen, die Sussexes haben nun aber einen Millionen-Vertrag bei Netflix - Amazons großem Konkurrenten - unterschrieben. 

Absage kam völlig überraschend

Wie das Blatt weiter schreibt, seien die Mitarbeiter der Stiftung "fassungslos", als ein Anwalt der Sussexes ihnen letzte Woche, kurz vor der Ankündigung des Netflix-Deals, mitgeteilt hatte, dass sie die Veranstaltung nicht weiter unterstützen könnten. Eine Quelle, die an der Planung der Veranstaltung mitgewirkt hatte, äußert sich gegenüber "Sunday Times": "Es ist wirklich kein gutes Benehmen und jeder bei Invictus ist enttäuscht." 

Harry habe der Veranstaltung im letzten Jahr zugesagt, bis vor Kurzem habe noch alles seinen gewohnten Gang genommen, die Absage sei für alle ein Schock gewesen. Die Veranstaltung wäre dringend notwendig gewesen, die Kassen bei Invictus seien leer. 

Invictus Mitarbeiter zeigen sich loyal

Andere Töne kommen vonseiten eines Invictus Sprechers. Hier heißt es, die Spendenaktion sei aufgrund der Coronapandemie verschoben worden. Die Entscheidung sei unabhängig vom Netflix-Deal der Sussexes gefallen. Harry und Meghan haben sich zu der Entscheidung bis jetzt nicht geäußert.

Verwendete Quelle: Daily Mail, Sunday Times, The Sun

abl Gala

Mehr zum Thema