Prinz Harry + Herzogin Meghan: Wollen sie mit Baby Sussex in Afrika leben?

Wenn es stimmt, was die britische Zeitung "The Times" jetzt behauptet, wäre es eine Sensation: Prinz Harry und Herzogin Meghan sollen Pläne hegen, ins Ausland zu ziehen. Was der Palast dazu sagt

Kaum sind Herzogin Meghan, 37, und Prinz Harry, 34, vom Kensington Palast ins Frogmore Cottage gezogen, wird schon über eine neue Bleibe des Paares spekuliert - und diese soll deutlich weiter von London entfernt liegen als Windsor.

Die Susesex' wollen angeblich im Ausland leben

Harry und Meghan könnten England für zwei bis drei Jahre verlassen, um eine "auf sie zugeschnittene" Aufgabe im Dienste der britischen Monarchie wahrzunehmen, behauptete am Ostersonntag die angesehen Zeitung "The Times". Die "Daily Mail" sprach am Ostermontag immerhin noch von einem sechsmonatigem Auslandsaufenthalt. Als mögliches Ziel für Harry und Meghan briachte die Zeitung Afrika ins Spiel. Konkreter wird "The Sun": Südafrika sei die erste Wahl, Botswana die zweite. Losgehen soll es 2020 oder 2021. 

Harry, William, Kate + Co.

Ostern feiern mit der Queen

Da sind sie! bei schönsten Sonnenschein machen sich Catherine, William, Harry, Beatrice und Co. auf den Weg in die Kapelle.
Die Laune von Herzogin Catherine und Prinz William könnte an diesem sonnigen Tag nicht schöner sein.
Prinz Harry ist ohne seine hochschwangere Meghan gekommen. Die Spekulationen, ob das Royal Baby vielleicht schon längst da, sind bereits im Gange.
An Harrys Seite laufen statt Meghan Autumn und Peter Phillips.

30

Das könnten Prinz Harry und Herzogin Meghan im Ausland machen

Der Inhalt der Aufgabe könnte zum Beispiel sein, Großbritannien im Ausland zu repräsentieren oder sich für die 53 Staaten des Commonwealth zu engagieren, deren Oberhaupt die Queen ist. Sie haben die Vision, Botschafter des Vereinigten Königreichs, Vertreter des Commonwealth zu sein und die Werke und guten Zwecke zu verfolgen, auf die sie sich konzentrieren wollen", sagte eine Quelle zu "The Sun". "Sie mögen die Idee, in einem Land Wurzeln schlagen zu können, eine Heimatbasis zu haben und sich wirklich in die Gemeinschaft und das Land einzubringen."

Der Plan soll laut "The Times" von Sir David Manning, dem britischen Ex-Botschafter in den USA und aktuellen Sonderberater für konstitutionelle und internationale Angelegenheiten der Sussex',  ausgearbeitet worden sein. Lord Geidt, der ehemalige Privatsekretär von Queen Elizabeth, soll ebenfalls beteiligt gewesen sein. Er ist Vorsitzender des Queen’s Commonwealth Trust, einer Organisation, die sich für die Zusammenarbeit der Länder des Commonwealth einsetzt.

Das sagt das Königshaus

In England schlägt das Afrika-Gerücht hohe Wellen - auch, weil der Palast sich auf Anfrage britischer Medien bedeckt hält. Ein Sprecher sagte kurz nach den ersten Schlagzeilen:

Alle zukünftigen Pläne für den Herzog und die Herzogin sind zu diesem Zeitpunkt spekulativ. Es wurden keine Entscheidungen über zukünftige Rollen getroffen.

Das ist zwar keine Bestätigung, aber auch kein Dementi. Laut "Daily Mail" habe der "Sabbatical"-Plan von Harry nichts mit einer angeblichen Spannungen zu seinem Bruder Prinz William zu tun, sondern sei ein länger gehegter Traum. "The Sun" berichtet, Prinz William unterstütze die Pläne seines Bruders und seiner Schwägerin.

Wie wahrscheinlich es ist, dass Prinz Harry und Herzogin Meghan mit Baby Sussex England verlassen, was dafür und was dagegen spricht, lesen Sie nachfolgend.

Update: Meghan soll nach der Geburt von Baby Archie Abstand vom Afrika-Plan nehmen

13. Mai 2019: Laut dem US-amerikanischen Online-Portal "Radar Online" soll Meghan von der Idee, nach Afrika zu gehen, nach der Geburt von Archie-Mountbatten-Windsor Abstand genommen haben. "Meghan möchte, dass das Baby das Zuhause genießt, das es jetzt hat", sagte ein Insider zu dem Portal. "Sie sind gerade in ihrem Haus gekommen und [Meghan] will nicht entwurzelt werden." Darüber hinaus sei Meghan besorgt über die Auswirkungen, die der große Afrika-Schritt auf ihre dreiköpfige Familie haben könnte. Sie wolle zunächst in der Öffentlichkeit kürzertreten.

Prinz Harry + Meghan Markle

Die Bilder ihrer stürmischen Liebe

12. Mai 2019  Ein neues Foto von Master Archie! Mit diesem süßen Füßchen-Bild des jüngsten britischen Royals erfreuen Prinz Harry und Herzogin Meghan ihre Instagram-Follower. Zu Meghans erstem Muttertag gratuliert das Paar auch allen Müttern, die auf der ganzen Welt heute ihren Tag feiern. Im Hintergrund sind übrigens Vergissmeinnicht zu sehen, die zarten, hellblauen Blumen waren die Lieblingsblumen von Harrys Mutter Prinzessin Diana.
Prinz Harry + Herzogin Meghan: 8. Mai 2019 Herzogin Meghan und Prinz Harry präsentieren erstmals ihren kleinen Sohn der Öffentlichkeit ...
Baby Sussex
Auch auf ihrem offiziellen Instagram-Account posten Herzogin Meghan und Prinz Harry erste Bilder von ihrem Nachwuchs.

120

Verwendete Quellen: The Times, Daily Mail

Themen

Palastgeflüster: Das machen die Royals

Mehr zum Thema